Bärlauchbutter (Vegan)

Schnittchen gehen bekanntlich ja immer. Manchmal muss es aber auch gar kein aufwändiger Aufstrich sein, um eine leckere Stulle zu genießen. Da gerade Bärlauchsaison ist, lässt sich so mit wenigen Handgriffen eine leckere Butter-Variante herstellen, die für alle Anlässe passt - sei es pur aufs Brot, zum Grillen, für ein Büffet, Backkartoffeln, Süßartoffeltoasts o.ä.

mehr lesen 1 Kommentare

Feta-Alternative (Vegan)

Wir hatten zwei Packungen Naturtofu übrig. Aus der einen Packung haben wir Nuggets gemacht, aus der anderen wollten wir unbedingt den sagenumwobenen „Feta" machen, eine Alternative zum richtigen Käse. Inzwischen gibt es von führenden Tofuherstellern auch ähnliche Varianten zum Kauf, aber selbst gemacht kann man die eigenen Gewürzvorlieben natürlich besser ausleben.

Die Umsetzung ist nicht schwer, allerdings braucht es fast eine Woche und damit ein bisschen Geduld, bis man zu dem Feta-Ergebnis kommt. Das ist aber immer noch schneller als jede Fermentation... Die Rezeptidee haben wir von Veganleak und nach unseren Wünschen abgeändert.

mehr lesen 1 Kommentare

Tofu-Nuggets (Vegan)

Wir waren am Freitag auf der Rock the Blog, einer ganztägigen Bloggerkonferenz in Hannover im Rahmen der CeBit. Nach vorheriger Auskunft gab es auf der Konferenz nur Getränke (und die z.T. dank Thomas Henry sogar kostenlos), aber die Verpflegung war nicht direkt gegeben (außer durch die anderen Essensstände auf der Messe). Also haben wir uns ein bisschen Fingerfood vorbereitet und unsere neuen Bento-Boxen von Prepd-Pack mitgenommen. 

Da wir noch Tofu übrig hatten, haben wir kurzerhand daraus Tofu-Nuggets gemacht. Die lassen sich übrigens nicht nur hervorragend mitnehmen, sondern sind auch als Fingerfood auf Buffets bestens geeignet.

Die Idee haben wir übrigens aus diesem Rezept.

mehr lesen 0 Kommentare

Frühstücksmuffins (vegan)

Unter dem Motto „Hafer macht sexy" fand am 20. Oktober eine kleine Hafermesse im Mercedes Me-Store in Hamburg statt. Die Firma Kölln zeigte an den Abend, was man alles mit Hafer machen kann (Suppe, Salat, Süßes, Handcreme...), was uns sofort zum Handeln inspirierte. Und so beginnen wir den Start in den Tag mit leckeren Frühstücksmuffins, auf der Basis von Hafer-Krokant-Flocken und nach einer Rezeptidee von Eat This.

mehr lesen 1 Kommentare

Rosmarinkartoffeln mit Aioli (vegan)

Manchmal muss es auch als Foodblogger schnell gehen oder anders gesagt: die einfachen Gerichte sind oft die leckersten. So gab es bei uns mal wieder Pellkartoffeln - spontan mit einer „Quick ´n Dirty"-Aioli-Variante, die aus noch vorhandenen Zutaten entstanden ist und garantiert gelingsicher ist.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Niederländischer Frühstückskuchen (vegan)

Die liebe Ramona vom Blog Eltragalibros entführt uns gerade auf eine literarische und genussvolle Reise durch die Niederlande. 

Seit dem 1. Oktober gibt es täglich tolle Beiträge von lieben Bloggern rundum das Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse zu bestaunen - inkl. einiger Gewinnspiele. 

Wir freuen uns nun besonders bei dem Projekt mitwirken zu dürfen und einen kulinarischen Beitrag mit einem typisch niederländischen Frühstückskuchen dazuzugeben. 

Wenn es dieses Jahr schon keine Nussecken vor Ort für uns geben wird - das Lieblingsessen einiger Blogger auf der Messe - dann sind wir wenigstens digital ein bisschen mit dabei. Das freut uns sehr.

mehr lesen 4 Kommentare

Reissalat (vegan)

Einer unserer Lieblingssalate in diesem Jahr ist der Reissalat in verschiedenen Varianten.

Dieser ist perfekt für den Transport geeignet (z.B. in einer „Life Without Plastic"-Dose von Kivanta) und ist zudem sättigend - also ein praktischer Wegbegleiter für den Arbeitsalltag.

Die Zutaten können leicht nach eigenem Geschmack variiert werden und im Vergleich zu vielen anderen Salat bleibt er auch kalt noch körnig und wird nicht matschig.

mehr lesen 1 Kommentare

Blumenkohl-Buffalo-Wings (vegan)

Chicken Wings isst man als Veganer (und Vegetarier) ja eher nicht mehr, aber weil Hühnchen hauptsächlich durch die Marinade schmackhaft wird, kann man das ganze auch ganz leicht vegan umsetzen - mit Blumenkohl. Aus den Wings werden dann Röschen und die scharfe Marinade passt perfekt und ebenso gut zu dem Gemüse. 

Perfekt als Fingerfood für Buffets, Parties oder Grillnachmittage, wenn das Wetter denn mal mitspielt...

mehr lesen 2 Kommentare

Waffel-Burger (vegan)

Burger sind und bleiben einfach immer die Klassiker unter dem Fastfood und dem Erlebnisessen. 

Gerade gibt es so viele Burgerrestaurants, die so viele Kombinationen anbieten, dass sie auch zu Hause inspirieren.

Wir haben deshalb einen „Buffel" kreiert - eine Kombination aus Burger und Waffeln.

mehr lesen 0 Kommentare

Laugenbrötchen mit Matchabier (vegan)

In unserer ersten Blogbox haben wir zwei Flaschen Matchabier erhalten von der Firma imogti* (*Affiliate-Link), die wirklich für ihren Matcha bekannt und empfehlenswert ist. Von der Überlegung daraus etwas zu kochen hin zu Bierteig sind wir letztlich bei zügigen Laugenbrötchen gelandet (an dieses Rezept angepasst) - in eine Brotbackmischung wollten wir es nicht einfach kippen und die beiden Brotbackbücher, die wir zur Hand haben, arbeiten mit Vorteig und tageweise Ruhezeiten - Projekte für nach Weihnachten...

mehr lesen 0 Kommentare

Apfel-Zimt-Granola mit Walnüssen (vegan)

Nachdem wir von dem Kaffee-Granola so begeistert waren, haben wir aus dem Buch „What´s up for breakfast? Müsli!*" (*Affiliate-Link) von Maja Nett gleich noch ein Müsli hergestellt - dieses Mal fruchtig und winterlich zugleich. Auch das bietet sich hervorragend als Geschenk im Glas an oder natürlich zum selbst essen...

mehr lesen 0 Kommentare

Espresso-Granola mit Mokkabohnen

Serviervorschlag v.u.n.o.: Alpro Dessert Nougat, Müsli, Alpro Dessert Mandel, Himbeersoße, Müsli
Serviervorschlag v.u.n.o.: Alpro Dessert Nougat, Müsli, Alpro Dessert Mandel, Himbeersoße, Müsli

 

Vor einiger Zeit hat Heiko ein ganz tolles Müslipaket über die Schönhaberei gewonnen, so dass wir inspiriert waren, wieder einmal ein tolles Frühstück selber zu machen, das sich übrigens auch hervorragend zum Verschenken eignet - eine schöne Alternative zu all den Keksen und der Schokolade in der Vorweihnachtszeit.

Wir haben uns zu Beginn für ein Kaffeemüsli entschieden - das macht auch an grauen Tagen munter und schmeckt große Klasse. Das Rezept ist abgewandelt aus dem gewonnenen Buch von Maja Nett „What´s for Breakfast? Müsli!*" (*Affiliate-Link).

mehr lesen 1 Kommentare

Hummelbee

Durch den Blog Mr. Longear sind wir auf die ganz tolle Firma Hummelbee in Berlin gestoßen, die hochwertige und selbst hergestellte Back-mischungen in wunderschönen, recycelbaren Leinensäckchen liefert. Von herzhaft (Brot, Müslistangen) bis süß (Kekse, Kuchen, Weihnachtsbäckerei) ist alles im Hummelbee-Onlineshop verfügbar. Das beste daran: Man braucht endlich mal kein Backtalent, denn es werden meistens nur noch 1-2 Zutaten bis zum fertigen Produkt hinzugefügt, 80% des Angebots ist vegan und viele Mischungen sind sogar glutenfrei.

mehr lesen 0 Kommentare

Halloween-Buffet (vegan)

mehr lesen 0 Kommentare

Frankenstein-Kiwis (vegan)

Pinterest ist eine gute Quelle für ausgefallene Speisen. Nachdem wir schon einige Male etwas mit Wassermelonen gebastelt haben, z.B. den Melonengrill, wurden es nun kleine Frankenstein-Kiwis für unser veganes Halloween-Buffet.

Die Idee lieferte dieses Rezept, das wir nach unseren Zutaten umgewandelt haben. 

mehr lesen 0 Kommentare

Jalapeño-Frischkäse-Mumien (vegan)

Auf der Suche nach lustigen Halloween-Snacks für unser thematisches Buffet sind wir durch Pinterest auf gefüllte Jalapeños gestoßen, die in der fertigen Zubereitung an Mumien erinnern. Das Originalrezept findet sich hier - wir haben es jedoch nach unserem Geschmack vegan abgewandelt und ohne Zuckeraugen dekoriert.

mehr lesen 0 Kommentare

Paprika-Essig-Dip (vegan)

Was im ersten Moment sehr sauer klingt, schmeckt ganz großartig (und gar nicht so sauer) und ist als Dip, Brotbelag, Marinade oder zu einer Auswahl an Speisen, wie z.B. unserem Halloween-Buffet, perfekt geeignet. 

Das Originalrezept haben wir nach unseren Vorräten abgewandelt und lässt sich im Buch Vegetarische Sommerküche (Affiliate-Link) nachlesen.

mehr lesen

Karotten-Kokos-Dip (vegan)

Dieser süßliche Dip eignet sich hervorragend als Brotaufstrich, zu Ofengemüse, Salzkartoffeln u.ä. - wie wir bei unserem Halloween-Buffet festgestellt haben.

Das Rezept ist nach unseren verfügbaren Zutaten abgewandelt dem Buch Vegetarische Sommerküche (Affiliate-Link) entnommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Schwarzes Bohnenhummus (vegan)

Pinterest hat uns auf die tolle Idee gebracht, aus schwarzen Bohnen Hummus herzustellen - das gibt eine besonders schöne Farbe, zum Beispiel für Halloween-Gerichte und lässt sich perfekt dekorieren. Das Originalrezept und die Idee sind dieser Seite entnommen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Salat-Skelett (vegan, roh)

Auf der Suche nach Halloween-Speisen für unser gruseliges Buffet sind wir bei Pinterest über ein Salat-Skelett gestolpert, das wir - ohne weitere Anleitung - mit unseren Zutaten nachgebaut haben. Den Originalpin gibt es hier - wir haben die Bauschritte in Fotos festgehalten.

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffel-Rosen (vegan)

Nachdem wir vor langer Zeit schon leckere Apfel-Blätterteig-Rosen zubereitet haben, und auf Fotos die herzhafte Variante mit Kartoffeln entdeckt haben, mussten wir das unbedingt ausprobieren - Rosen sehen einfach so schön auf dem Teller aus und passen zu jeder Gelegenheit: zu einem herbstlichen Abendessen, zu einem romantischen Candlelight-Dinner oder aber einfach nur so.

mehr lesen 3 Kommentare

Blätterteig-Zimtschnecken (vegan)

Während in den Supermärkten schon einige Weihnachtssüßigkeiten zu finden sind, dürfen auch zu Hause die ersten Zimtspeisen nicht mehr fehlen. Und so haben wir das erste Mal Zimtschnecken gemacht - in einer schnellen Variante ohne Hefeteig. Das Originalrezept dazu findet sich im Veganblatt hier.

mehr lesen 2 Kommentare

Blondies mit Matcha-Glasur (vegan)

Nach vielen Brownies, zum Beispiel mit Erdnussbutter oder gefüllt mit Keksen, wollten wir auch mal welche mit weißer Schokolade machen, sog. Blondies oder für unsere spezielle Breaking Bad-Bentobox - in Anlehnung an die Hauptfigur der Serie Walter White - auch liebevoll „Whiteys" genannt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Salzmandeln (vegan)

 

Nachdem wir vor langer Zeit schon mal Süßkartoffel-Chips selbst gemacht haben, und wir immer wieder feststellen, dass Selbstgemachtes einfach am besten schmeckt, haben wir den nächsten Snack selbst gemacht: Salzmandeln. Diese sind schnell und unkompliziert gemacht, wunderbar variierbar und köstlich für zwischendurch oder unterwegs.

mehr lesen 0 Kommentare

Pinienkern-Bällchen (vegan)

 

Auf der Suche nach kleinem (spanisch angehauchten) Konfekt sind wir über ein Pinienkern-Bällchen-Rezept gestolpert, das mal etwas anderes ist zu den Rohkost-Energiebällchen und auch von der Grundzutat etwas ausgefallener ist. Da viel Zucker enthalten ist, haben wir das Originalrezept von Lecker abgewandelt und vor allem eine deutlich kleinere Naschmenge hergestellt.

mehr lesen 0 Kommentare

Rocher (vegan)

 

Auf der Suche nach neuen Pralinenideen haben wir wieder einmal bei Pinterest gestöbert und sind so auf die Idee gekommen Ferrero Rocher selber zu machen. Die Inspiration haben wir aus diesem Rezept, aber es letztlich doch ganz anders umgesetzt. Nach den bekannten, selbst gemachten Markensachen wie Bounty (roh / nicht roh), Snickers, Raffaelo, Milchschnitte und Toffifee, jetzt also Rocher in vegan:

mehr lesen 7 Kommentare

Müsli süß-sauer (vegan)

 

Müsli ist eines der Lebensmittel, von denen es zwar viele Anbieter gibt, aber so richtig variantenreich kommen die fertigen, veganen Mischungen meist nicht daher. Deshalb haben wir eine süß-sauer-scharfe Mischung erstellt - in Anlehnung an ein Rezept des amerikanischen Blogs Veganricha. Der etwas asiatisch anmutende Mix ist für alle geeignet, die schon gern beim Frühstück scharf-exotisch essen und/oder supermarktangebot-müde sind und gerne neue Sachen ausprobieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Gefüllte Bananenblätter (vegan)

 

Am 20. Juni lud der Hubert Burda-Verlag in Hamburg zum Food Blog Day 2015 ein. Nebst vielen Workshops bekamen alle Teilnehmer auch große Goodiebags als Andenken mit nach Hause.

Natürlich ging es da bei einem Verlags-haus nicht ohne viele inspirierende Zeit-schriften als Give-away, und so haben wir aus der Slow Veggie Nr. 3 mal wieder ein Rezept ausprobiert und abgewandelt, das sich hervorragend für jeden Grillabend eignet und (auch) viele Nicht-Vegetarier/-Veganer ganz bestimmt sehr neugierig machen wird.

mehr lesen 0 Kommentare

Süßkartoffel-Piroggen (vegan)

 

Immer mal wieder kommt es zu Speiseresten, auch in einem Zweipersonenhaushalt und wahrscheinlich bei Foodbloggern sowieso. So hatten wir gekochte und gestampfte Kartoffeln übrig, aus denen wir eigentlich ein Dessert machen wollten. Sie sind dann doch zur Hauptspeise geworden - mit der Frage: Was kann man Besonderes aus Kartoffelresten machen, außer Reibekuchen und Klößen? Heraus gekommen sind russische Piroggen nach diesem Originalrezept. Den Nachtisch holen wir übrigens nach, versprochen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mangold-Kartoffel-Küchlein (vegan)

 

Diese Rezeptidee entstand aus einer Mischung von noch vorhandenen Lebensmittelresten (Belana-Kartoffeln - festkochend - und Rote Bete-Aufstrich von der Frischepost sowie Weichkäse von Happy-Cheeze), der Idee saisonales Gemüse zu verwenden (Mangold) und dem großartigen Buch Tender | Gemüse von Nigel Slater, das uns freundlicherweise vom Dumont-Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Fertig war ein sensationelles Essen, das individuell variiert und serviert werden kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Weiße Spargelcrèmesuppe (vegan)

 

Gerade ist Spargelsaison. Aus dem weißen und grünen Gemüse kann man einige, ausgefallene Gerichte zubereiten. Zum Beispiel Spargel im Blätterteig mit Whisky-Senf-Soße. Aber so lange es da draußen eher herbstlich zugeht, ist auch eine klassische Spargelcrèmesuppe genau das richtige zum Aufwärmen und ideal geeignet, wenn man sogar noch einige Spargelreste übrig hat.

mehr lesen 2 Kommentare

Metro Kochherausforderung Frühling 2015

mehr lesen 4 Kommentare

Baiser (vegan)

Baiser auf Himbeer-Erdnuss-Smoothie
Baiser auf Himbeer-Erdnuss-Smoothie

Für unsere Metro Kochherausforderung brauchten wir natürlich auch noch mindestens ein Dessert. Da im vorgegebenen Korb kein Obst und keine (vegane) Süßigkeit vorhanden waren, haben wir uns kurzerhand dem aufgefangenen Kichererbsensud gewidmet und daraus veganen Baiser gebacken - frei nach diesem Rezept.

mehr lesen 0 Kommentare

Tomaten-Bruschetta (vegan)

 

Ein Klassiker auf jedem Buffet und ein besonderer Blickfang, sobald es aus bunten Tomaten hergestellt wird: Bruschetta mit einem Tomatenaufstrich.

Wir haben einen bunten Tomatenkorb bei der Metro Kochherausforderung erhalten und uns deshalb für diesen italienischen Brotsnack entschieden.

mehr lesen 0 Kommentare

Gefüllte Auberginen-Röllchen (vegan)

 

Seit einiger Zeit haben wir nun auch selbst einen Pinterest-Account - die Rezeptsammelstelle schlechthin. Hier gibt es jede Menge Inspiration und Ideen für die nächste Mahlzeit.

So sind wir auch auf diese gefüllten Auberginen-Röllchen gekommen, die sich perfekt zum Grillabend, Partybuffet und eben als Fingerfood eignen. Das Originalrezept ist vegetarisch, wir haben es natürlich vegan umgewandelt.

mehr lesen 0 Kommentare

Grüner Salat mit Zitronen-Thymian-Salbei Vinaigrette (vegan)

 

Von einem ersten Kennenlerntreffen mit der Frischepost hatten wir einen außergewöhnlichen Sirup übrig: Einen Zitronen-Thymian-Salbei-Sirup. Doch dieser ist aus diesem Jahrgang sehr salbeilastig. Obwohl ich sehr gerne Kräuter in Limonaden verwende, ist selbst mir dieser Sirup pur zuviel. Dafür eignet er sich hervorragend für Soßen - z.B. als erfrischendes Salatdressing.

mehr lesen 0 Kommentare

Veganes Partybuffet 

mehr lesen 0 Kommentare

Obst-Blumenstrauß (vegan, roh)

 

Natürlich kann man nicht nur mit Gemüse ganz tolle Sachen schnitzen, basteln, dekorieren, wie beispielsweise bei unserem Truthahn-Salat, sondern auch Obst eignet sich hervorragend zu ausgefallenen Servierideen. Für unser veganes Partybuffet durfte deshalb ein Fruchtblumenstrauß nicht fehlen.

mehr lesen 0 Kommentare

Kürbis-Arancini (vegan)

 

Für unser veganes Partybuffet fanden wir die Idee von Reisbällchen super. Dass diese Arancini heißen, eigentlich sizilianisch sind und damit zu der italienischen Küche gehören, haben wir erst bei der Recherche zu den Rezepten gelernt. Orientiert haben wir uns an der Vorlage dieses Rezepts, die Bällchen dann aber nach unserem Geschmack und Vorräten zubereitet.

mehr lesen 1 Kommentare

Quinoa-Frikadellen (vegan)

 

Bisher haben wir nur gepufften Quinoa ausprobiert für leckere Erdnusshappen, weshalb ich unbedingt auch die herzhafte, ungepuffte Variante ausprobieren wollte. Für unser drittes Geburtstagsbuffet haben wir uns an dem Rezept von Halfbakedharvest orientiert, jedoch die Zutaten nach unserem Geschmack variiert und angepasst.

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffelfrikadellen (vegan)

 

Eher zufällig sind wir über die Idee gestolpert, aus Kartoffeln Frikadellen herzustellen. Nachdem die Waffelvariante ja bereits so wunderbar funktioniert hat und sehr lecker ist, nun die Backofen-Variante.

Wir haben uns von diesem Essen & Trinken-Rezept inspirieren lassen, es jedoch etwas anders umgesetzt für unser veganes Partybuffet.

mehr lesen 1 Kommentare

Salat als Truthahn (vegan, roh)

 

Zugegeben, die Idee Obst und Gemüse in Tierform anzurichten, ist nicht neu. Wer einen Pinterest-Account hat und/oder hauptsächlich auf amerikanischen Foodblogs nach Rezepten sucht, weiß das. Das Ergebnis erfreut Groß und Klein und wir hatten viel Spaß, diesen Salattruthahn auf dem Partybuffet zu servieren. Das Originalrezept übrigens hier nachzulesen.

mehr lesen 0 Kommentare

Weiße Kaffeeschokolade (vegan)

 

In einigen Discountern und von großen Schokoladenherstellern gibt es weiße Kaffeschokolade, meist zweischichtig, weiß und dunkel. Da wir weiße Schokoladenpralinen machen wollten und erst spontan auf die Idee kamen, sie mit Kaffeegeschmack zu ergänzen, hier also die erste Version in rein weiß.

mehr lesen 0 Kommentare

Karotten-Petersilienwurzel-Suppe (vegan)

 

Vom Originalrezept, welches mich inspiriert hat, ist nicht mehr viel übrig geblieben...

Nachdem es nun ein Gemüserisotto und gebackenes Gemüse gab, nun das ganze noch mal als fantastische Suppe zum Aufwärmen, als Snack oder ausgefallene Vorspeise für ein tolles Abendessen...

mehr lesen 0 Kommentare

Smoothie-Bowl (vegan, roh)

 

Okay, zugegeben: Ich habe einen Lieblingssmoothie und der ist pink. Und ich mag all die tollen Foodblogbilder, die Smoothies zu einem kleinen Kunstwerk machen und in einer Schüssel dekoriert haben statt sie „profan" im Glas zu servieren. Natürlich musste ich das auch ausprobieren, die Augen essen schließlich mit...

mehr lesen 0 Kommentare

Mandel-Marmeladen Kekse (vegan)

Dieses Rezept eignet sich perfekt für die Resteverwertung von Marmeladen und für alle, die mit nur wenigen Zutaten unaufwendig Kekse backen wollen. Das Originalrezept ist der amerikanischen Seite SoulfreshTheBlog zu entnehmen - und kann individuellen Wünschen gut angepasst werden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Snickers-Pralinen (roh, vegan)

 

Vor einiger Zeit haben wir bereits schon mal Snickers-Riegel selbst gemacht, die so mächtig und erdnussig - aber auch sehr lecker waren, dass wir uns nun dennoch für eine kleinere Variante entschieden haben. Das Originalrezept entstammt dem amerikanischen Blog DamyHealth, aus dem wir kurzerhand Pralinen gemacht haben.

mehr lesen 4 Kommentare

Donuts (vegan, roh)

 

Okay, zugegeben, es ist das dritte Rezept des amerikanischen Blogs Fragrantvanilla, das wir ausprobiert haben und super finden. Nach der weltbesten Rohkost-Grapefruit-Habañero-Torte und unglaublichen Himbeer-Rosen-Pralinen nun also roh-vegane Donuts. Das Originalrezept findet ihr hier. - Das Stöbern lohnt sich. Auch hier, wir werden mit Sicherheit noch mehr von diesem tollen Blog ausprobieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Erdnuss-Mandel-Kekse (vegan, glutenfrei)

 

Auch, wenn die Kekshauptsaison vorbei ist, kann man doch eigentlich immer welche essen. Wir sind nun über ein sehr einfaches, mehlfreies Rezept gestolpert, was beliebig variierbar ist. Die Schokoladenvariante z.B. findet ihr bei Foodsandeverything - aber da funktionieren einfach alle Zutaten, die man gerade im Haus hat. Und, weil wir gerade von nu3 wahnsinnig schnell ein so tolles Paket geschickt bekommen haben, musste unbedingt Mandelbutter ausprobiert werden.

mehr lesen 0 Kommentare

One-Pot Brot (vegan)

 

Nach einigen One-Pot Pastagerichten, die dieses Jahr schon sehr populär waren, wie z.B. Arnes Ein-Topf-Nudeln, haben wir nun ein super leckeres und einfaches Brot auf diese Weise gebacken. Vorbild war das Taboulé-Brot von Parsleysagesweet, wobei wir einige Zutaten unserem Geschmack angepasst haben und es nun kein reinrassiges „Bulgursalat"-Brot mehr ist. Das Rezept ist dankbar, die eigenen Brotwünsche zu verwirklichen.

 

mehr lesen 5 Kommentare

Berliner (vegan)

Berliner mit Pflaumen-Himbeer-Marmelade.
Berliner mit Pflaumen-Himbeer-Marmelade.

Alaaf und Helau! Auch, wenn wir hier im hohen Norden keinen Karneval feiern, mussten wir in Erinnerung an unsere Heimat ein bisschen das Gefühl hier hoch holen und haben tolle Berliner gemacht.

Nachdem uns Christine (aka Die Cupcake Lady) Silvester schon mit eben solchen begeistert hat, haben wir auch gleich ihr Rezept verwendet und ein bisschen angepasst und experimentiert. Die Idee, den Teig im Eisbecher zu backen, haben wir übrigens von Marlenes Sweetthings. Eine ganz tolle Sache, wie wir finden.

mehr lesen 1 Kommentare

Frikadelle mit Bratkartoffeln und brauner Soße (vegan)

 

Wir hatten noch braune Soße und gekochte Kartoffeln übrig und seit langer Zeit wartete noch ein weiteres Produkt des vegetarischen Metzgers auf seine Verwendung, das wir netterweise aus den Niederlanden mitgebracht bekommen hatten (alle Verkaufsstellen finden sich hier). Nun haben wir uns getraut und das „Hackfleisch" zu Frikadellen verarbeitet - passend zu unseren Resten.

mehr lesen 0 Kommentare

Erdnuss-Quinoa-Happen (vegan)

 

Dies ist unser erstes Rezept mit Quinoa. 

Nachdem ich die Happen auf dem Blog „Simplyquinoa" entdeckt habe, musste ich sie sofort selbst machen und probieren - einfacher geht es für einen süßen Snack für zwischendurch wirklich nicht. Auch geeignet für jede Lunchbox, zum Picknick, fürs Buffet o.ä.

mehr lesen 14 Kommentare

Glühapfel-Zimt-Pralinen (vegan)

 

Weil uns der Stollen so gut geschmeckt hat, haben wir gleich noch ein Rezept der Villa Vegana ausprobiert. Die Glühwein-Trüffel wurden bei uns zu Glühapfel-Zimt-Pralinen, was wieder an unseren vorhandenen Zutaten lag, aber auch daran, dass wir keine Zartbitter-Schokolade mögen... 

mehr lesen 0 Kommentare

Ministollen mit Marzipan, Pistazien und Sauerkirschen (vegan)

 

Zu Weihnachten darf der Klassiker nicht fehlen: Stollen. Wir haben uns vor zwei Jahren durch diverse Sorten von Bäckereiketten probiert, mal gut, mal weniger gut, aber vor allem: nicht vegan. Also haben wir das erste Mal nun eigenes Stollenkonfekt gebacken - in Anlehnung an das Rezept der Villa Vegana, aber mit den Zutaten, die wir im Hause hatten. Hat super funktioniert und schmeckt grandios.

mehr lesen 1 Kommentare

Snickers (roh, vegan)

 

Das Buch „Desserts roh & vegan" hat uns ja bereits mit mehreren Rezepten begeistert und ist immer wieder eine Inspiration für die süße Rohkostküche. Diese Riegel standen deshalb auch noch auf unserer Liste. Wir haben die Snickers ein bisschen erdnussiger als im Rezept gemacht, damit sie einem Original noch näher kommen. Erdnussbutter darf es manchmal einfach nicht genug sein...

mehr lesen 0 Kommentare

Kokos-Macarons (roh, vegan)

 

Dieses leckere Rezept aus dem Kokosbuch stand auf unserer To-Do-Liste ganz weit oben, doch da es - wie einige rohköstliche Rezepte - ein wenig Zeit in Anspruch nimmt, haben wir es jetzt erst geschafft, diese mit Marmelade gefüllten Macarons herzustellen.

Eine tolle fruchtig-exotische Kombination.

mehr lesen 0 Kommentare

Buchweizen-Kokos-Kugeln (roh, vegan)

 

Diese leckeren, an Raffaelo anmutenden Kugeln sind der ideale Snack für zwischendurch. Das Rezept ist aus dem Buch „Desserts roh und vegan" entnommen, das sich immer wieder als Quelle der Inspiration und tollen Ideen herausstellt.

Rohköstlich muss also gar nicht immer (zeit-)aufwendig sein, wie in diesem Beispiel gezeigt.

mehr lesen 0 Kommentare

Energieriegel (roh, vegan)

 

Es ist Montag, es ist Dezember und die Termine zu Jahresende häufen sich im Kalender.

Es wird Zeit für eine kleine Genussauszeit, einen leckeren und schnell gemachten Energieriegel für zwischendurch.

Das Rezept haben wir aus dem fantastischen Dessertbuch von Anja Stadelmann und lediglich in der Menge angepasst, um gleich noch mehr Personen damit zu begeistern.

Ideal also auch als Geschenk, für die Frühstücksbox zum Mitnehmen oder den Pausenhof.

mehr lesen 0 Kommentare

Reis-Kokos-Bratlinge (vegan)

 

Für unseren Kokosabend genau das Richtige: nahrhafte Reis-Kokos-Bratlinge für die Hauptspeise.

Zuvor gab es einen klassichen Salat mit Kokosdressing. Wie das Rezept für die Soße, ist auch dieses Rezept dem Kokosbuch von Marie Laforêt entnommen.

Reis-Kokos-Bratlinge ergeben eine tolle Beilage für jede Art von Ragoutgerichten (z.B. aus Pilzen) oder anderweitig, soßenintensiven Gerichten.

Auch als Fingerfood für ein Buffet, Picknick oder als Reiseproviant hervorragend geeignet.

mehr lesen 3 Kommentare

Kokosdressing für Salate (vegan)

 

Wir hatten eine Art Kokosabend und hatten Lust gleich mehrere Rezepte des Kokosbuches aus dem Hädecke-Verlag an einem Tag auszuprobieren.

Für unsere Vorspeise, einen klassischen fast nur grünen Salat, gab es ein süßliches Kokosdressing, eine wirkliche Neuentdeckung für uns alle.

Schnell, lecker und exotisch. Perfekt also auch mal für den ausgefallenen Pfiff zwischendurch.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gefüllter Butternut mit Tomate auf Cräck (vegan)

 

Die beste aller Frauen hat mir zum Geburtstag ein riesiges Paket Cräck geschenkt. Wissal stellt hochwertige Drogen für den gastrosexuellen Koch her. Nach allerlei Ungemach mit unserem Telekommunikations-anbieter und einem wundervollen Urlaub und viel zu viel Arbeitsalltag direkt im Anschluss, komme ich nun endlich dazu, alle diese tollen Dinge auszuprobieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Seitan-Döner (vegan)

 

Heute ist Donnerstag, und viele Imbissbuden nehmen dies zum Anlass, einen veganen Döner anzubieten und das ganze Dönerstag zu nennen. 

Wir haben dies zum Anlass genommen, mal einen selbst auszuprobieren. 

Und gleichzeitig das erste Mal mit Seitan zu experimentieren.

Wir erklären, wie es gelingsicher zubereitet wird und ihr mit wenig Aufwand einen gelungenen veganen Döner selbst zubereiten könnt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Toffifee-Muffins in Spinnenform (vegan)

 

Okay, irgendwie fing damit alles an... Mit Spinnenmuffins letztes Jahr. Damals noch nicht vegan, aber es hat eine Menge Spaß gemacht, das gemeinsam zu machen. Denn hier gilt: Je mehr Hände man hat, desto schneller sind die süßen Spinnen zum Verzehr fertig.

Wer unseren Blog schon länger verfolgt: So ist der Spaß an gemeinsamen Projekten entstanden, inkl. des Aufschreibens solcher.

Und dieses Mal sind die Spinnen mit selbst gemachten Toffifees gefüllt, Halloween kann es ja gar nicht süß genug zugehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Zweites Geburtstagsbuffet (vegan)

mehr lesen 3 Kommentare

Apfel-Blätterteig-Rosen (vegan)

 

Momentan in aller Munde und auf vielen Kaffeetafeln zu finden: Apfel-Blätterteig-Rosen. Sie sehen klasse aus, sind recht simpel in der Herstellung (auch für Grobmotoriker wie mich) und geschmacklich sehr lecker. Das Ideale also als Nachtisch, Snack oder für ein Geburtstagsbuffet.

mehr lesen 1 Kommentare

Blätterteig-Quiches in Muffinförmchen (vegan)

Quiche mit Paprika-Pinienkern-Zwiebel-füllung.
Quiche mit Paprika-Pinienkern-Zwiebel-füllung.

Blätterteig eignet sich ziemlich gut für Fingerfood-Ideen, kombiniert mit Muffinformen ergibt dies der optimale Snack für zwischendurch, kleine Picknicks oder zum Beispiel ein Geburtstagsbuffet.

 

... Vor allem, wenn man noch Füllungen von anderen Gerichten übrig hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffel-Speck-Birnen-Quiche (vegan)

 

Der Herbst kommt und damit ist es auch wieder legitim Kartoffeln und Birnen zusammen in einer Quiche zu verarbeiten. Die Idee daraus findet sich im GU Küchenratgeber „Quiches" (von Brigitta Stuber).

Für uns und unser Geburtstagsbuffet haben wir die Zutaten vegan angepasst.

mehr lesen 0 Kommentare

Rote Paprika-Quiche (vegan)

 

Da es herbstlicher wird, darf die eine oder andere Quiche nicht fehlen. Aus dem GU Küchenratgeber „Quiches" (von Brigitta Stuber) hat uns besonders dieser bunte Gemüsekuchen begeistert, so dass wir ihn für uns und das Geburtstagsbuffet veganisiert haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Eiersalat (vegan)

 

Für Mutige, Experimentierfreudige oder einfach nur Leute, die den klassischen Eiersalat vermissen, ist dieses Rezept (Original hier zu finden) genau das Richtige.

Wir haben es ausprobiert und als Schnittchen und Salat auf unserem Buffet angeboten.

mehr lesen 0 Kommentare

Salate im Glas mit Senf-Dressing (vegan)

Möhren-Rotkohlsalat.
Möhren-Rotkohlsalat.

Wir fanden die Idee für ein Buffet bunte Schichtsalate im Glas zu servieren so schön, dass wir sie gleich in die Tat umgesetzt haben.

Natürlich sind hier dem Geschmack und der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Hier kann alles klein geraspelt werden, das zu einem Salat für euch dazu gehört.

Wir haben u.a. Paprika, Gurke, Möhre u.v.m. verwendet. Und ein selbst gemachtes Senfdressing dazu gereicht.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Sojaschnitzel mit verschiedenen Marinaden (vegan)

Links im Bild: Earl Grey-Pflaumen-Marinade; rechts: Rote Hawaii-Rub
Links im Bild: Earl Grey-Pflaumen-Marinade; rechts: Rote Hawaii-Rub

 

Wir haben für das Geburtstagsbuffet verschiedene Marinaden für Sojaschnitzel verwendet. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wir stellen drei verschiedene Sorten vor: Von der klassischen Rub (Trockenmarinaden für Fleisch, die man aber auch problemlos für Sojaprodukte verwenden kann) über eine etwas fruchtigere Variante mit Earl Grey-Tee und Pflaume hin zu einer exotischen Wasabi-Ingwer-Marinade.

mehr lesen 0 Kommentare

Naan-Brot (vegan)

 

Ein Rezept für Naan-Brot ohne Hefe ist gar nicht so einfach. Wenn es jedoch zeitlich einmal schnell gehen muss, will man nicht zwingend noch eine halbe Stunde auf die „gehende" Hefe warten. Mit Backpulver geht das auch ... ist jedoch auch mit kleinen Tücken verbunden.

mehr lesen 1 Kommentare

Pestoblume mal anders (vegan)

 

Wir wollten nicht noch einmal eine Pestoblume machen. Auf der Suche nach einem Blumenkranzrezept, das wir uns leider nicht mehr gespeichert haben, sind wir über dieses Rezept gestolpert, an dem wir sofort hängen geblieben sind, weil es so toll aussah. Nun also ein Blumenrad für das Geburtstagsbuffet. Eignet sich hervorragend auch als Snack zwischendurch oder zu einer anderen Hauptspeise dazu.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gebackener Dillkäse (vegan)

 

Käse haben wir ja schon einige aus Nüssen, Kartoffeln und Karotten gemacht, aber als wir über ein Rezept gestolpert sind, das vorschlägt, den Käse vor Verzehr zu backen, konnten wir nicht anders als auch den auszuprobieren. Und er ist wirklich einer unserer Favoriten geworden; auch, weil er deutlich fester ist als die zuvor zubereiteten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffelwaffeln mit Pilzragout (vegan)

 

Nachdem wir in der Bullerei ein verzügliches Geburtstagsessen hatten, hat uns das Anrichten und Servieren der Speisen so sehr inspiriert, dass wir am nächsten Abend bereits unbedingt etwas nachmachen wollten: Selbst gemachte Kartoffelwaffeln.

Wir geben hier den Vorschlag, dies mit einem Pilzragout zu servieren, aber der Kreativität sind bei einer solch ausgefallenen wie simplen Idee natürlich keine Grenzen gesetzt.

mehr lesen 2 Kommentare

Schokoladen-Fudge-Riegel (vegan, roh)

 

Wir haben inzwischen viel Spaß an Süßigkeiten und Torten, die nicht gebacken werden müssen (zumeist dann Rohkost)... Sogar einige Freunde konnten wir mit den vielen nussbasierten Nachtischen begeistern.

Als wir nun auf der Seite von Jamie Oliver über ein - mehr oder weniger - rohköstliches Riegelrezept gestolpert sind, mussten wir diese sofort ausprobieren... und was sollen wir sagen? Sie sind lecker und werden von Bissen zu Bissen noch leckerer...

Genau das Richtige für zwischendurch als Stärkung.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffelsuppe im Brotlaib (vegan)

 

Draußen strömt der Regen in waren Sturzbächen am Fenster herunter und kalt geworden ist es plötzlich auch wieder. Kurzum, Zeit für die erste Suppe des Jahres.

Kartoffelsuppe im Brot, stand schon länger auf der Liste der Dinge, die wir selbst machen wollten und dieser Tag heute hat sich dann förmlich dafür angeboten.

mehr lesen 2 Kommentare

Bounty (vegan, roh)

mehr lesen 3 Kommentare

Pfannkuchen ohne Ei (vegan)

mehr lesen 2 Kommentare

Mango-Salsa (vegan)

 

Ich bin ein großer Freund der Geschmacksrichtung "fruchtig-scharf". Für einige Gerichte haben wir in letzter Zeit viele Mangos gekauft und ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, eine halbe Mango noch in einem Snackgericht zu verarbeiten.

 

Für die Abende bei diesem Wetter ist eine Salsa-Mischung ideal.

mehr lesen 2 Kommentare

Erdnuss-Oreo-Brownie-Muffins (vegan)

 

Nachdem mir freundlicherweise aus den USA zwei Packungen Oreokekse der limitierten Edition „Reeses Peanutbutter Cup" mitgebracht wurden, und wir diese nicht nur so, sondern auch als Dessertspeisen verwenden wollten, ist nun als erstes eine Kalorienbombe de Luxe entstanden in Anlehnung an dieses amerikanische Rezept. Ein Oreo-Kuchen-Muffin quasi mit viel Erdnussbutter.

 

mehr lesen 6 Kommentare

(Erdnuss-)Brownies (vegan)

 

Nachdem wir Anfang des Jahres (noch ohne Blog) die Walnuss-Brownies von Sarahs Blog Veganguerilla ausprobiert haben, uns diese aber zu schokoladig waren, haben wir nun erneut nach einem Rezept geschaut, das uns gefallen könnte und sind über das von dem Blog Frau Schulz wird vegan gestolpert. Mit ein paar kleinen Änderungen sind nun fantastische Erdnuss-Brownies daraus geworden.

mehr lesen 0 Kommentare

Milchschnitte(n) (vegan)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu einer Geburtstagsfeier eingeladen? Jeder soll etwas mitbringen, aber ihr wisst nicht was? Und für Kinder soll es auch noch geeignet sein? So erging es uns und wir haben uns deshalb entschieden Holger Mauermanns Milchschnitten herzustellen. Ein Traum für Groß und Klein und genau das richtige, vegane Mitbringsel für ein Familienfest.

mehr lesen 1 Kommentare

Monstermuffins à la Snickers (vegan)

mehr lesen 0 Kommentare

Hello Kitty: Himbeer-Erdnuss-Pralinen (vegan)

mehr lesen 3 Kommentare

Fruchtpizza (vegan, roh)

 

Vor einigen Tagen war es so heiß, dass der Plan für einen Freund, eine Geburtstagstorte zu machen, wegfiel. Sie hätte bei 30 Grad keinen Transport im Wagen überlebt.

Also entschieden wir uns für eine etwas exotischere Variante: Eine Geburtstagspizza. Auf Rohkost- und Fruchtbasis.

mehr lesen 0 Kommentare

Vanillesoße (vegan)

 

Ob zum Pfannkuchen, Eis oder Kuchen, Vanillesoße ist ein Klassiker, der in der Dessertwelt auf keinen Fall fehlen darf.

 

Es gibt diverse vegane Rezepte im Internet dazu zu finden, wir haben deshalb ein eigenes, empfehlenswertes zusammengestellt.

mehr lesen 0 Kommentare

Glücksschweine: Erdbeer-Nougat-Pralinen (vegan)

 

Manchmal muss man sich selbst zum Glück verhelfen, und nachdem wir leider kein Glück bei der SixtRallye hatten, haben wir uns kurzehand mit kleinen Glücksschweinen ausgeholfen. Eine süße Idee eben für schöne Momente, Anlässe oder vielleicht auch bald zu Silvester.

mehr lesen 0 Kommentare

Zweifarbige Pestoblume

 

Nach dem Erfolg der Chili-Pestoblume auf unserem Buffet, wollte ich gerne eine etwas farbenfrohere Variante ausprobieren, die zudem nicht ganz so viel Hefe enthält.

Herausgekommen ist eine rot-grüne Pestoblume, die vom Teig her auch deutlich dunkler ist als der erste Versuch.

mehr lesen 0 Kommentare

Melonenbaby mit Fruchtsalat

 

Vor einigen Tagen schickte uns eine Freundin ein Bild mit einem Melonenbaby und einer Wassermelone als Kinderwagen mit dem Hinweis, das könne doch nach unserem Melonengrill unser nächstes Projekt werden. Immerhin hatte sie den Grill auch fleißig gebastelt und wir haben alle schnell gemerkt: Aus Lebensmitteln etwas Schönes zu basteln, macht nicht nur riesigen Spaß, sondern ist auch immer wieder ein toller Blickfang.

Nun ließ die Entbindung einer Freundin dieses Bastelprojekt als Anlass zu und heraus gekommen ist Klein-Ole...

mehr lesen 3 Kommentare

Bounty (vegan)

 

Nachdem wir ja bereits so begeistert von den Toffifees waren, haben wir uns den Blog von Holger Mauermann einmal genauer angeschaut und haben uns sofort in ein weiteres Rezept vom Maulwurfshügel verliebt: Vegane Bountys.

Extrem einfach in der Zubereitung und das meiste hatten wir auch noch im Hause...

mehr lesen 2 Kommentare

Geburtstagsbuffet (vegan)

mehr lesen 14 Kommentare

Rote Chili-Pestoblume (vegan)

 

Immer wieder lassen sich auf Rezeptblogs diese wunderbaren Brotblumen finden. Wir wollten sie nun selbst ausprobieren und kosten. 

In der Herstellung nicht so schwer, besonders, wenn man sich die Videoanleitung nochmal anschaut und im Geschmack wirklich sehr lecker. 

Alles in allem also wirklich sehr lohnenswert und immer wieder auch schön anzusehen...

mehr lesen 10 Kommentare

Frikadellen - verschiedene Variationen (vegan)

 

Ein Klassiker unter den Buffetmitgliedern sind die Frikadellen. Natürlich lassen sich diese auch veganisieren, am besten mit feinem Sojagranulat.

Etwas größer geformt sind sie natürlich auch die perfekte Basis für einen guten Hamburger.

 

Dazu gereicht werden kann Senf in allen Variationen; dieser ist in den meisten Fällen vegan.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Zwiebelkuchen (vegan)

 

Dieses Rezept haben wir von einer jungen Dame empfohlen bekommen, auf die Frage, was sich denn perfekt für ein Buffet eignen würde. Wir sind ihr unendlich dankbar, denn dieser Zwiebelkuchen ist wirklich unglaublich lecker und relativ einfach in der Herstellung. Das Originalrezept dazu findet ihr auf dem Blog Vegetarian Diaries.

mehr lesen 12 Kommentare

Kartoffelsalat (vegan)

 

Kartoffelsalat gehört in Deutschland ja zu den meisten Familienfesten, Grillpartys und Buffets dazu, wie die Butter auf dem Brot.

 

Hier eine leichte und sehr aromatische Variante, passend zur wärmer werdenden Jahreszeit.

mehr lesen 0 Kommentare

Nudelsalat (vegan)

 

Nudelsalat wird ja in Deutschland vielfach mit Mayonnaise gemacht, die von uns verwendeten Chili-Mayos lassen sich dafür natürlich hervorragend verwenden.

 

Ich persönlich mag lieber Essig- & Öl-Varianten.

mehr lesen 2 Kommentare

Sushi mit Toastbrot (vegan)

 

Wenn man keine Algenblätter mag, kann man entweder ganz auf Sushi verzichten, oder aber andere Alternativen finden, mit denen gerollt werden kann... Toastbrot ist da zum Beispiel eine wunderbare Alternative. Am besten welches mit starkem Eigengeschmack, also z.B. Vollkorntoast. 

mehr lesen 2 Kommentare

Melonengrill

 

Ein bisschen Arbeit, aber eine große Wirkung hat der Melonengrill auf jedem Buffet, bei jeder Party oder aber auch nur als Nachtisch für mehrere Personen. 

 

mehr lesen 2 Kommentare