Eiersalat (vegan)

 

Für Mutige, Experimentierfreudige oder einfach nur Leute, die den klassischen Eiersalat vermissen, ist dieses Rezept (Original hier zu finden) genau das Richtige.

Wir haben es ausprobiert und als Schnittchen und Salat auf unserem Buffet angeboten.

 

Zutaten

 

100g Maccheroni

120g Kichererbsen (wer es einfacher haben will, nimmt eingelegte; wir hatten nur getrocknete)

80g vegane Mayonnaise

1 Schalotte

1 EL Senf

2 EL Rapsöl

4 EL Hafercuisine

3 EL Essigwasser aus Gurkenglas

1 Bund Schnittlauch

1 Messerspitze Kurkuma

ca. 1/2-1 TL Kala Namak (Schwefelsalz)

Salz & Pfeffer

 

 

Zubereitung

 

Kichererbsen 24 Stunden vorher großzügig in Wasser einlegen. Anschließend ca. 60 Minuten kochen.

Die Maccheroni ca. 15 Minuten kochen - bis sie sehr aufgequollen und weich sind.

Die Nudeln mit den Kichererbsen und einer Messerspitze Kurkuma in einem hohen Gefäß pürieren.

 

Zwiebeln kleinschneiden, Schnittlauch hacken und zusammen mit der Mayonnaise, dem Senf, dem Öl, dem Gurkenwasser und der Hafercuisine unterheben und gut vermischen.

 

Dann das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend vorsichtig Kala Namak hinzugeben, mischen, erneut abschmecken und so lange nachwürzen bis die ideale Menge Kala Namak („Ei") im Geschmack durchkommt.

 

Tipps:

  • Wenn das Gurkenglas schon einmal geöffnet ist, kann man auch einige Gurken kleinschneiden und hinzugeben.
  • Eine Handvoll Nudeln zurückhalten und diese ganz fein schneiden, um sie hinterher unterzuheben, verbessert die Konsistenz und ähnelt dann mehr dem klassischen Eiersalat als einem Kartoffelpüree.

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0