Fangirl von Rainbow Rowell

Zugegeben bin ich ein großer Fan von Liebesgeschichten. Sie dürfen aber auch gerne mal von gängigen Klischees abweichen - sei es in der Sprache, der Charakterentwicklung und/oder der Geschichte selbst. Und so hat mich letztes Jahr „Eleanor & Park" sehr begeistern können - einer Geschichte zweier Schüler, Außenseiter, Nerds, die sich auf ungewöhnliche Art kennenlernen und ineinander verlieben - wunderschön erzählt.

Die Autorin Rainbow Rowell hat nun zwei weitere Bücher geschrieben: „Fangirl" und „Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow". Nach „Eleanor & Park" hatte ich deshalb große Erwartungen an die beiden neuen Bücher, die leider nur teilweise erfüllt werden konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Kleiner Wahn von Dianne Touchell

Zum ersten Mal fiel mir vor zwei Jahren die Bücherreihe mit den blauen Covern aus dem Königskinder Verlag  auf der Leipziger Buchmesse auf. Schon damals sind einige Titel der Reihe auf die Wunschliste gekommen. Es war also längst überfällig bei einer großen Tasse Tee (und die braucht man bei diesem Buch wirklich) „Kleiner Wahn" zu lesen.

mehr lesen 0 Kommentare

Marvel - Absolut alles, was du wissen musst.

In einem Marvel-Regal darf das Buch auf keinen Fall fehlen (Merchandise: freundliche Leihgabe von einer lieben Freundin).
In einem Marvel-Regal darf das Buch auf keinen Fall fehlen (Merchandise: freundliche Leihgabe von einer lieben Freundin).

 

Seit 2010 gibt es jährlich in Deutschland (sowie Österreich und der Schweiz) den Gratis-Comic-Tag - nach dem amerikanischen Vorbild „Free Comic Book Day", der in den USA seit 2002 existiert. 

Was bietet sich also besser an, als an diesem Sonntag - einen Tag nach dem Gratis-Comic-Tag - einen Blick auf den Klassiker zu werfen?

Das Marvel Universum.

mehr lesen 0 Kommentare

Hygge - The Danish Art of Happiness von Marie Tourell Søderberg

Vor einigen Wochen bin ich zum ersten Mal bei Bröselchen über dieses wunderschöne Buch gestolpert und damit auch über den Ausdruck „hygge". 

Obwohl wir schon in Dänemark Urlaub gemacht haben, war mir der dänische Begriff ganz neu. Übersetzt heißt er so etwas wie „gemütlich", „malerisch", „angenehm" und „gut". Übertragen auch „sich selbst etwas Gutes tun". Und was bietet sich besser an als zum Welttag des Buches einen genaueren Blick auf diese wunderbare Lebenseinstellung zu werfen und den Tag einfach bei einem guten Buch und einer leckeren Tasse Chaitee zu genießen?

mehr lesen 0 Kommentare

Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis

Ein gutes Buch mit der richtigen Verpflegung ist (nicht nur) für freie Ostertage genau das richtige.
Ein gutes Buch mit der richtigen Verpflegung ist (nicht nur) für freie Ostertage genau das richtige.

 

Im Dezember letzten Jahres kündigte Bröselchen von „Bröselchens Bücherregal" das Jahr der Königskinder an, kurzum auch #JdKöKi genannt und unter selbigem Hashtag auch in den sozialen Medien zu finden (zum Originalartikel der Ankündigung geht´s hier entlang.). Der Königskinder Verlag gehört zum Carlsen Verlag und besticht durch wunderschöne Cover, tolle Erzählungen und eine hochwertige Aufmachung.

Jeden Monat stellen Blogger im Rahmen des #JdKöKi nun neue Titel des Verlags vor; Leser können ihren Lieblingstitel abstimmen, selbst mitlesen und/oder verfolgen, wie es den Bloggern mit dem Titel des Monats geht. Im Februar wurde „Alles, was ich sehe" zum interessantesten Titel gewählt - in dem Monat ebenfalls mein Favorit, so dass ich das Buch auch selbst unbedingt lesen musste. So viel sei vorweg gesagt: Eine unbedingte Lese-Empfehlung, egal zu welchem Anlass!

mehr lesen 1 Kommentare

Fragen und Antworten für Paare  von Alexandra Franzen

Irgendwann fragt man sich in einer Beziehung ja, was kann man dem Herzensmenschen noch schenken? Vor allem, wenn man zusammen wohnt, alles teilt und nicht wieder zu etwas greifen möchte, das man vielleicht schon die letzten Jahre auch in Variationen geschenkt hat.

Vielleicht steht ein Beziehungsjubiläum an wie bei uns letztes Jahr oder der Valentinstag oder vielleicht auch der Hochzeitstag bei Freunden? 

Da gibt es ja kein schöneres Geschenk, als etwas Persönliches zu schenken. Und das sind oft Erinnerungen, gemeinsame Erlebnisse, Gedanken, schöne Momente. Aber nicht immer hat man einen Fotoapparat (oder das Smartphone) mit dabei gehabt, und so gefiel mir die Idee angeleitet die Erinnerungen zu sammeln sehr gut.

mehr lesen 0 Kommentare