Blondies mit Matcha-Glasur (vegan)

Nach vielen Brownies, zum Beispiel mit Erdnussbutter oder gefüllt mit Keksen, wollten wir auch mal welche mit weißer Schokolade machen, sog. Blondies oder für unsere spezielle Breaking Bad-Bentobox - in Anlehnung an die Hauptfigur der Serie Walter White - auch liebevoll „Whiteys" genannt. 

 

Zutaten für ca. 15 Stück - frei nach diesem Rezept

 

150g weiße Schokolade

80g Alsan (oder andere pflanzliche Margarine)

20g Rohrzucker

2 EL Sojamehl (oder Reismehl zum Binden)

140ml Mandelmilch

225g Mehl

50g gemahlene Mandeln

1/2 TL Natron

1 TL Backpulver

Das Mark einer halben Vanilleschote

75g Macadamia-Nüsse

 

Optional: Matcha-Glasur - frei nach diesem Rezept

3 EL Alsan (oder andere pflanzliche Margarine)

1 EL Matcha, z.B. von Imogti

1 EL Agavendicksaft

Das Mark einer halben Vanilleschote

1 Tasse Puderzucker

 

(Tasse = amerikanische Maßeinheit = mittelgroßes Glas)

 

 

Zubereitung

 

100g weiße Schokolade mit Alsan und dem Zucker auf niedrigster Stufe in einem kleinen Topf schmelzen und kontinuierlich gut verrühren (nicht anbrennen lassen). Sobald alles eine Crème ist, das Sojamehl und die Mandelmilch hinzufügen und erneut gut verrühren - am besten mit einem Schneebesen.

 

In einer Rührschüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Mandelmehl, Natron, Backpulver und Vanille) mischen.

 

Die restliche Schokolade (50g) und die Macadamias grob hacken (sollten die Nüsse gesalzen sein, evtl. das Salt abwaschen unter fließendem Wasser).

 

Nun in die Schüssel mit dem Mehlgemisch das warme Schokoladengemisch hinzufügen, gut zu einem klebrigen Teig verrühren sowie die grob gehackten Zutaten gleichmäßig unterrühren.

 

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder in einer Auflaufform (ebenfalls gefettet/mit Backpapier ausgelegt) bei 190 Grad Celsius ca. 20-25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Teig in der Mitte schon durchgebacken ist.

 

Währendessen für die Glasur alle Zutaten (Alsan, Matcha, Agavendicksaft, Vanille, Puderzucker) gut verrühren. Diese dann noch auf den warmen Blondies verteilen.

 

Sobald das weiße Küchlein mit der grünen Glasur abgekühlt ist, die Blondies in Quadrate und/oder Rechtecke schneiden und servieren.

 

Tipps/Anmerkungen:

  • Die Macadamias können auch durch jede andere Nussart ersetzt werden genauso wie die Pflanzenmilch.
  • Wer keinen Matcha mag, kann die Glasur auch durch Schokolade (dunkel/weiß), Nussdekoration o.ä. ersetzen. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt in der Verzierung.
  • Die Blondies sind Teil unserer Breaking Bad-Bentobox.

 

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0