Mangold-Kartoffel-Küchlein (vegan)

 

Diese Rezeptidee entstand aus einer Mischung von noch vorhandenen Lebensmittelresten (Belana-Kartoffeln - festkochend - und Rote Bete-Aufstrich von der Frischepost sowie Weichkäse von Happy-Cheeze), der Idee saisonales Gemüse zu verwenden (Mangold) und dem großartigen Buch Tender | Gemüse von Nigel Slater, das uns freundlicherweise vom Dumont-Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Fertig war ein sensationelles Essen, das individuell variiert und serviert werden kann.

 

Zutaten für 4 Portionen

 

1 kg Kartoffeln

200 g Mangoldblätter

4 EL Paniermehl

1 EL Mehl

Olivenöl, Basilikumolivenöl, Salz und Pfeffer

 

Füllungen:

Weichkäse oder

4 EL veganer Frischkäse + 1 EL Rote Bete-Aufstrich 

 

 

Zubereitung

 

Die Kartoffeln schälen, kochen und (idealerweise) abkühlen lassen. Die Mangoldblätter vom Stil entfernen, bis möglichst hoch ins Blatt hinein. Stile für ein anderes Gericht zurücklegen. Mangoldblätter für 4 Minuten im Wasserdampf dämpfen oder blanchieren.

 

2 Mangoldblätter zum Dekorieren zur Seite legen. Den Rest klein schneiden. Die Kartoffeln grob zerstampfen mit Mehl und Mangold mischen, abschmecken und in vier Teile aufteilen. Den Weichkäse in die Mitte drücken und drumherum ein Küchlein formen; anschließend in Paniermehl wenden (bei der Frischkäsefüllung ähnlich, aber deutlich vorsichtiger vorgehen und beim Anbraten einen Topfdeckel als Wendehilfe dazu nehmen).


Den Boden einer beschichteten Pfanne mit Olivenöl bedecken und erhitzen (max. 3/4 Hitze). Die Küchlein auf jeder Seite vier Minuten anbraten bis sie goldbraun sind.

 

Die Version mit Frischkäse-Rote-Bete-Füllung: je weicher die Füllung, desto instabiler das Kartoffelküchlein. Aber auch, wenn es dann an Aussehen einbüßt, ist es geschmacklich dennoch eine wahre Gaumenfreude.
Die Version mit Frischkäse-Rote-Bete-Füllung: je weicher die Füllung, desto instabiler das Kartoffelküchlein. Aber auch, wenn es dann an Aussehen einbüßt, ist es geschmacklich dennoch eine wahre Gaumenfreude.


Zum Abschluss die zwei zur Seite gelegten Mangoldblätter in Basilikumolivenöl (gekauftes verwenden oder 4 EL Olivenöl mit 6 Basilikumblättern und einem Spritzer Zitronensaft pürieren) erhitzen und dekorativ zu den Küchlein geben.

 

 

[heiko]


Kommentar schreiben

Kommentare: 0