Salat als Truthahn (vegan, roh)

 

Zugegeben, die Idee Obst und Gemüse in Tierform anzurichten, ist nicht neu. Wer einen Pinterest-Account hat und/oder hauptsächlich auf amerikanischen Foodblogs nach Rezepten sucht, weiß das. Das Ergebnis erfreut Groß und Klein und wir hatten viel Spaß, diesen Salattruthahn auf dem Partybuffet zu servieren. Das Originalrezept übrigens hier nachzulesen.


Zutaten für 1 großen Truthahn


1 Salatkopf Lollo Rosso

1 Salatkopf Eichenblattsalat

1-2 Möhren

1 Paprika, rot

1 Paprika, orange oder gelb

1 Handvoll Cocktailtomaten

1 gelbe Zucchini

1 Gurke

2 schwarze Oliven


1 große Holzplatte

Zahnstocher



Zubereitung


Im Grunde habe ich selbst die Anleitung des Rezeptes nicht mehr gelesen, sondern einfach anhand des Bildes gebastelt. Von oben nach unten.

Aber für alle, die es ausführlicher haben wollen, gerne hier ein paar Worte und Bilder zur Aufbauanleitung.


Alles an Salaten und Gemüse waschen.

Die Salatblätter vom Kopf möglichst in großen Stücken abzupfen und den Rand der Holzplatte damit kreisförmig auslegen.


Schritt 1: Den Salat großzügig auslegen.
Schritt 1: Den Salat großzügig auslegen.


Die Möhre schälen und raspeln. Im großzügigen Halbkreis darunter legen.

 

Möhren lassen sich z.B. auch mit einem Anspitzer raspeln, erhältlich u.a. bei Amazon. - Die entstandene Möhrenspitze dient später wunderbar der Truthahnnase.
Möhren lassen sich z.B. auch mit einem Anspitzer raspeln, erhältlich u.a. bei Amazon. - Die entstandene Möhrenspitze dient später wunderbar der Truthahnnase.


Die gewaschenen Paprika in Stifte schneiden und unter der Möhre im kleineren Halbkreis drappieren.


Schritt 2: Möhre und Paprika auslegen.
Schritt 2: Möhre und Paprika auslegen.


Die Gurke zur Hälfte schälen und in Scheiben schneiden. Nun die Lücke am unteren Brettrand dreiecksförmig mit den Gurkenscheiben auffüllen und auftürmen.

 

Schritt 3: Von unten mit Gurken auffüllen.
Schritt 3: Von unten mit Gurken auffüllen.


Von der noch ungeschälten Gurke zwei Scheiben abschneiden und am unteren Ende zwei Dreiecke heraus schnitzen. Nun die „Gurkenfüße" zwischen die bereits vorhandenen Gurkenscheiben legen.

 

Von der gelben Zucchini das dicke Ende als späteren Kopf abschneiden, ca. 10cm lang. Damit sie besser im Salat/auf der Platte aufliegt, evtl. noch mal quer durchschneiden.

Diese nun unter die Paprika legen. 

 

Die Lücke zwischen Paprika und Zucchini mit gewaschenen Cocktailtomaten auffüllen.

 

Zum Schluss dem Zucchinistück mit zwei schwarzen Oliven auf Zahnstochern Augen und einer Möhre und Paprika am Spieß die Schnauze verpassen.


Letzter Schritt: Dekoration des Truthahngesichts mit Oliven, Paprika und Möhre.
Letzter Schritt: Dekoration des Truthahngesichts mit Oliven, Paprika und Möhre.

 

Dazu gesondert das Salatdressing servieren. Z.B. Essig & Öl, Kokosdressing oder Sylter Dressing mit Tandoori Gewürz vermengen.

 

 

Anmerkungen/Tipps:

 

Das ganze sieht wirklich schwerer aus zu legen als es ist. Das Originalrezept hat noch mit ein paar mehr Zutaten gespielt - der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Einfach ausprobieren und später auffordern zu essen. Klappt super.

 

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0