Weiße Kaffeeschokolade (vegan)

 

In einigen Discountern und von großen Schokoladenherstellern gibt es weiße Kaffeschokolade, meist zweischichtig, weiß und dunkel. Da wir weiße Schokoladenpralinen machen wollten und erst spontan auf die Idee kamen, sie mit Kaffeegeschmack zu ergänzen, hier also die erste Version in rein weiß.

 


Zutaten für ca. 20 Pralinen oder 2 Tafeln Schokolade


100g Kakaobutter

100g Cashewmus (alternativ: Mandelmus)

50g Agavendicksaft

Das Mark einer halben bis ganzen Vanilleschote

ca. 3-4 EL VGN FCTRY Toffee Cappuccino Pulver

Eiswürfelformen, z.B. von Lego oder zwei kleine mit Backpapier ausgelegte Tortenringe



Zubereitung


Im Wasserbad die Kakaobutter schmelzen und anschließend nach und nach alle weiteren Zutaten hinzugeben und alles gut verrühren.


Dann die flüssige Schokolade in die Eiswürfelformen oder aber in die Tortenringe geben (ergibt dann eine Art Pizza).

Das ganze ins Gefrierfach geben und mind. 10-20 Minuten frieren - länger schadet nicht (bei warmen Temperaturen). Sobald die Schokolade fest geworden ist, kann sie auch im Kühlschrank aufbewahrt werden.



Tipps/Anmerkungen:

  • Da wir wirklich sehr spontan die Idee hatten mit dem Kaffeepulver, haben wir dieses leider erst in den Förmchen rein gerührt, deshalb sieht man auf dem Foto auch noch Marmorierungen davon. Wir empfehlen allerdings die oben beschriebene Variante für ein gleichmäßigeres Ergebnis.
  • Wir sind durch eine Probe-Foodistbox auf den Cappuccino aufmerksam geworden und er schmeckt als Heißgetränk natürlich auch grandios. 
  • Weitere, auch mehrschichtige Schokoladenvarianten werden sicher folgen. Der Zutatenliste sind ja keine Grenzen gesetzt: Nüsse, Krokant, Früchte, Körner, usw. passen ebenfalls prima zur selbst gemachten weißen Schokolade.


Die komplette Vegan-Foodistbox im Überblick.
Die komplette Vegan-Foodistbox im Überblick.

 

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0