Spätzle mit brauner Soße (vegan)

 

Die Lust auf etwas Neues und Experimente kommt immer mal wieder - seit dem wir mit der veganen Küche begonnen haben, noch schneller als vorher. Nun also der Wunsch nach einer anderen Soße als verschiedene Pestovarianten. Braune Soße sollte es dieses Mal geben - ganz ohne Braten, das geht nämlich auch. Und, weil wir gerade bei Wünschen sind, auch noch Spätzle dazu. Die sind gar nicht so schwer zu machen wie sie aussehen. Diese Erkenntnis überrascht uns auch immer wieder.

 

Inspirierend für die Rezepte waren übrigens die Blogs Unverbissen Vegetarisch und Kochtrotz. - Hier lassen sich auch noch mehr Ideen nachlesen zu dem Thema braune Soße und Spätzle.

 

 

Zutaten Spätzle

 

200g Mehl

100 ml Wasser

1 TL No-Egg (optional)

1 TL Salz

 

 

Zutaten braune Soße

 

300 ml Gemüsebrühe

100 ml Rotwein

100g Champignons

1 rote Zwiebel

1 TL Worcester Sauce (optional) oder Senf

1 EL scharfes Tomatenmark

1 EL Albaöl

1 TL getrockneter Oregano

Salz und Pfeffer

 

 

Zubereitung Spätzle

 

Die trockenen Zutaten gut vermischen, das Wasser hinzugeben und kräftig zu einem trockenen Teig verrühren. Der Teig soll nicht mehr nass an den Fingern/Kochlöffel/Knethaken kleben. Den Teig in 4 Teile teilen, diese zu einer länglichen Schlange formen und auf ein angefeuchtetes Küchenbrett, flachdrücken (ein Ende sollte an einer Kante anliegen).

 

Einen großen Topf mit leicht gesalzenen Wasser zum Kochen bringen; anschließend die Temperatur auf mittlere Hitze herunter drehen.

Mit einem Messer oder Teigschaber jetzt dünne „Faden" von dem Teigfladen ins Wasser trennen.

 

Wenn die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie fertig. Man kann sie mit einer Schaumkelle hervorragend herausheben und in einem Sieb zur weiteren Verarbeitung aufheben oder auf einem Teller direkt servieren.

 

 

Zubereitung braune Soße

 

Pilze und Zwiebeln klein hacken und in einer Pfanne, mit dem Öl, kurz sehr scharf anbraten. Das Tomatenmark hinzugeben und erneut sehr scharf anbraten, bis sich die Masse dunkel verfärbt.

Dann sofort mit dem Wein ablöschen und diesen verkochen lassen. Dafür die Hitze auf 2/3 herab drehen.


Wenn der Wein verkocht ist, die Worcester Sauce oder den Senf und die Gewürze hinzugeben, alles noch einmal kurz durchkochen lassen und dann die Brühe hinzugeben. Die Soße jetzt eindicken lassen ca. 5-10 Minuten und dann mit einem Pürierstab sämig pürieren.

 

Die Soße ist jetzt sehr grob und eher wie ein sehr flüssiges Pesto. Wenn ihr eine feine Tafelsoße benötigt, die Soße durch ein Tuch oder ein sehr feines Sieb abseihen.

 

 

Für das obige Bild sind sowohl die Spätzle, als auch die Pilze für jeweils 3 Minuten in Albaöl scharf angebraten.

 

Perfekt passt die Soße auch zu Kartoffelpüree, Reis und anderen Nudelgerichten.

 

 

[heiko]


Kommentar schreiben

Kommentare: 0