Schlürf

Ein wahrer Hingucker: Der Schlürf-Stand auf der Internorga, Hamburg 2016.
Ein wahrer Hingucker: Der Schlürf-Stand auf der Internorga, Hamburg 2016.

 

2016 waren wir das erste Mal auf der Internorga. Nun ist dies eigentlich eine B2B-Fachmesse, aber es lassen sich dort auch tolle Produkte entdecken, die neu auf dem Markt sind oder die man einfach in der Gastronomie noch nicht wahrgenommen hat.

So auch Schlürf-Tee, der durch seine markante Farbe orange natürlich sofort ins Auge springt.

Letztes Jahr konnte nur in Restaurants und Cafés „geschlürft" werden, aber inzwischen lässt sich der Tee auch über einen eigens eingerichteten Onlineshop bestellen. Grund genug, sich den Tee und die ausgefallenen Sorten endlich einmal näher anzuschauen.

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Teekanne im Alltags-/Praxistest: Die doppelwandige Bella Ronde von Bredemeijer

Wendet man sich am Hamburger Hauptbahnhof anstatt der großen Einkaufspassage eher den hanseatischen Traditionsgeschäften wie dem Restaurant Nagel zu, dann findet man sich in St. Georg wieder. Folgt man dort der bekanntesten Straße, der Langen Reihe, dann landet man unweigerlich bei der t.boutique & t.bar (t.by t.lovers) - inhabergeführt von Silke & Martin Sasse.

 

Die niederländische Teekannenfirma Bredemeijer hat dieses Kleinod der Teefreunde auserkoren und bereits Ende letzten Jahres zu einem gemütlichen Tee-Tasting eingeladen. Dort konnten die geladenen Gäste vor Ort jede Menge Fragen zu Tee und Teegeschirr stellen und natürlich wurde die neue Kollektion Bredemeijers im Praxistest vorgestellt, indem qualitativ hochwertige Tees verkostet wurden.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Schokoladen-Chaitee-Torte (vegan)

Am 29. Januar luden die Firma Bredemeijer (u.a. bekannt für qualitativ hochwertige Teekannen) und der wunderbare Teeladen „t by t.lovers" in Hamburg zu einem gemütlichen Bloggertreffen ein. Natürlich haben wir an dem Vormittag viel Tee gekostet und einige süße Andenken mit nach Hause nehmen dürfen, u.a. einen schokoladigen Chaitee. Und den kann man nicht nur trinken, sondern auch wunderbar in einer winterlichen Torte verarbeiten.

mehr lesen 2 Kommentare

Oolong-Set von nisima

Dass Tee trinken einer unserer Leidenschaften ist, hat sich vielleicht schon rumgesprochen. Immerhin ist auch so die Idee zu unserem Blognamen entstanden. Und endlich gibt es jetzt auch die lang ersehnte „Teemomente"-Kategorie mit allem, was wir bisher mit Tee gemacht haben...

Nun durften wir ein komplettes Oolong-Degustationsset von dem Münchener Start-up nisima ausprobieren - inklusive fünf hochwertiger Tees und dem passenden Geschirr*.

mehr lesen 0 Kommentare

Laugenbrötchen mit Matchabier (vegan)

In unserer ersten Blogbox haben wir zwei Flaschen Matchabier erhalten von der Firma imogti* (*Affiliate-Link), die wirklich für ihren Matcha bekannt und empfehlenswert ist. Von der Überlegung daraus etwas zu kochen hin zu Bierteig sind wir letztlich bei zügigen Laugenbrötchen gelandet (an dieses Rezept angepasst) - in eine Brotbackmischung wollten wir es nicht einfach kippen und die beiden Brotbackbücher, die wir zur Hand haben, arbeiten mit Vorteig und tageweise Ruhezeiten - Projekte für nach Weihnachten...

mehr lesen 0 Kommentare

Blondies mit Matcha-Glasur (vegan)

Nach vielen Brownies, zum Beispiel mit Erdnussbutter oder gefüllt mit Keksen, wollten wir auch mal welche mit weißer Schokolade machen, sog. Blondies oder für unsere spezielle Breaking Bad-Bentobox - in Anlehnung an die Hauptfigur der Serie Walter White - auch liebevoll „Whiteys" genannt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Earl Grey-Käsekuchen (vegan, roh, glutenfrei)

 

Gerade erst kurz vor der Geburtstagsparty entdeckt, eine leckere Rohkosttorte mit Earl Grey-Tee. Für uns als Teeliebhaber genau das richtige und deshalb wurde kurzfristig zum ersten Mal eine Rohkosttorte zum offiziellen Geburtstagskuchen ernannt, der sich auf dem Buffet großer Beliebtheit erfreute.

Das Originalrezept ist hier nachzulesen, wir haben es ein wenig nach unserem eigenen Geschmack angepasst.

mehr lesen 1 Kommentare

Teetafel-Torte (vegan)

 

Schon länger bin ich fasziniert von Motivtorten und den Ideen, die mit Fondant so verwirklicht werden. Zufällig haben wir auf unserem ersten Food Swap Christine kennengelernt, die selbst einen Blog schreibt und schon einige Erfahrungen mit der Arbeit mit Fondant hat.

Sie hat uns freundlicherweise bei unserer nun ersten kreativen Idee geholfen, mental unterstützt und ein paar Tipps dazu gegeben.

Heraus gekommen ist eine süße Teetafel, die unserem Blognamen jetzt alle Ehre macht.

mehr lesen 0 Kommentare

Schwarztee-Nuss-Schoko-Kuchen (vegan)

 

Dieser Kuchen diente uns als Grundlage für eine Fondanttorte. Aber er ist universell einsetzbar und kann auch als Muffins, Grundlage für Cupcakes u.ä. genutzt und gebacken werden oder zu einem Kaffeekuchen abgeändert werden - je nach individuellem Geschmack und Vorhaben.

Wir haben, passend zum späteren Teetafelmotiv, Yorkshire Tee (starker, englischer Schwarztee) in den Kuchen gegeben.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Grüner Wassermelonen-Eistee

 

Grüntee eignet sich durch seinen milden Geschmack für Eistees, die mit ebenfalls milden Früchten hergestellt werden. Wassermelone ist eine dieser Früchte, die, gemischt mit einem Schwarztee eher untergehen.

 

Von daher, vor allem bei den derzeitigen, sommerlichen Temperaturen perfekt für einen Eistee.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Matcha-Orange-Kokos-Latte

 

Kombiniert man zwei Zutaten die man grundsätzlich zwar zu sich nimmt, für die man jedoch keine sonderlich hohe Zuneigung empfindet, ergibt dies gelegentlich ein ausgezeichnetes Ergebnis.

 

Mir ist dies mit den Zutaten Orangensaft und Matcha Grüntee gelungen.

Grüntees gibt es in zwei großen Geschmacksrichtungen, die eine davon wird von Grünteevermeidern liebevoll: Gras, Heu oder Wiese gennant. Matcha gehört mit in diese Kategorie. Wem ein Matcha(-Latte) also viel zu sehr nach Wiese schmeckt, der mag vielleicht einmal folgende Variante ausprobieren!

mehr lesen 7 Kommentare

Eis am Stiel: Matcha-Eis

 

Sommerzeit ist für viele natürlich auch Eis(selbermach)zeit, so ähnlich geht uns das auch.

Manchmal will man etwas Erfrischendes, manchmal etwas Crèmiges und gelegentlich auch ganz abstruse Dinge.

 

Zwei Eissorten mit Matcha wollen wir euch hier kurz präsentieren, die wir für den heutigen Sonnentag vorbereitet haben. Die erste Variante ist in Anlehnung dieses Originalrezeptes entstanden. Die zweite, mit Orangensaft, als erfrischendere Variation.

mehr lesen 0 Kommentare

Eistee: Ostfriese mit Birne

 

Zutaten für 1l Eistee: 

0,75l Ostfriesentee

0,25l Birnensaft

1EL Rohrzucker

1EL Limettensaft (ca. 1/2 Limette)

mehr lesen 0 Kommentare

Eistee: Apfel-Birnen-Chai

mehr lesen 0 Kommentare

Apfel-Chaitee-Muffins

Wir brauchten etwas Veganes für eine Geburtstagsparty, also haben wir uns kurzehand für tolle Muffins mit Tee entschieden. Die Vorlage zum Rezept findet ihr auf dem Blog Veganguerilla. Eine gelungene Mischung aus Frucht und Tee, die so etwas ganz Besonderes ist.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Tee-Beeren Smoothie

 

Nachdem wir morgens im Bett darüber siniert haben, dass uns die Tee-Beeren Marmelade quasi aus den Händen gerissen wurde, habe ich zum Frühstück, für die tollste Frau von Welt, das Rezept als Getränk umgesetzt.

 

Zutaten:

300 ml Haselnussmilch

2 Bananen

1 Handvoll Himbeeren

1 Handvoll Erdbeeren

1 EL Agavendicksaft

1 TL Matcha Tee

mehr lesen 0 Kommentare

Tee-Beeren Marmelade (vegan)

 

Der Dauerbrenner unserer Frühjahrsmarmeladen ist die Tee-Beere geworden. Deshalb kennen wir die Marmelade leider nur noch von alten Bildern, da sie uns buchstäblich aus den Händen gerissen wurde...

Das urprüngliche Rezept ist von der Gaertnerin. Wir haben für unsere Variante bereits fertigen Matcha Tee verwendet.

mehr lesen 2 Kommentare

Eistee: Prince Vladimir mit weißem Pfirsich

mehr lesen 0 Kommentare

Golden Temple Teehaus, Hamburg

Das Golden Temple TeeHaus in Hamburg zeichnet sich durch eine große Teeauswahl und eine kleine Auswahl an veganen Gerichten (meist Currys) und Gebäck aus.

 

Geschmacklich liegen die warmen Speisen eher im Mittelfeld, sind jedoch preislich mit ca. 6-8 Euro pro Portion nahezu unschlagbar. Somit hat es ein wenig den Charme von "gut bürgerlich essen". Die veganen Nussecken jedoch sind eine kleine Offenbarung. 

mehr lesen 0 Kommentare