Eine Teekanne im Alltags-/Praxistest: Die doppelwandige Bella Ronde von Bredemeijer

Wendet man sich am Hamburger Hauptbahnhof anstatt der großen Einkaufspassage eher den hanseatischen Traditionsgeschäften wie dem Restaurant Nagel zu, dann findet man sich in St. Georg wieder. Folgt man dort der bekanntesten Straße, der Langen Reihe, dann landet man unweigerlich bei der t.boutique & t.bar (t.by t.lovers) - inhabergeführt von Silke & Martin Sasse.

 

Die niederländische Teekannenfirma Bredemeijer hat dieses Kleinod der Teefreunde auserkoren und bereits Ende letzten Jahres zu einem gemütlichen Tee-Tasting eingeladen. Dort konnten die geladenen Gäste vor Ort jede Menge Fragen zu Tee und Teegeschirr stellen und natürlich wurde die neue Kollektion Bredemeijers im Praxistest vorgestellt, indem qualitativ hochwertige Tees verkostet wurden.

 

Das Besondere bei t.by t.lovers: Der Tee unter der Glocke. So verteilt sich im Ladengeschäft kein süßer Teegeruch und trotzdem kann man den Tee sehen.
Das Besondere bei t.by t.lovers: Der Tee unter der Glocke. So verteilt sich im Ladengeschäft kein süßer Teegeruch und trotzdem kann man den Tee sehen.

 

Dort erst sind wir auf die doppelwandigen Bella Ronde Teekannen von Bredemeijer gestoßen - ziemlich bemerkenswert dabei: Viele der Kannendesigns kannten wir schon aus der Gastronomie und eben Geschäften, aber mit den jeweiligen Firmen hatten wir uns bis dato leider noch nie beschäftigt.

 

Die Bella Ronde ist uns deshalb so aufgefallen, weil es sich hierbei um eine ziemlich geniale Konstruktion handelt, denn simpel und effektiv - das freut den schlummernden Naturwissenschaftler in meinem Hinterkopf.

 

Eine tropffreie Tülle lässt sich materialbedingt, mit Metall besser verwirklichen. Das Luftpolster zwischen den beiden Edelstahlwänden isoliert hervorragend, und soll bei einem Füllgrad von 90% die Temperatur etwa eine Stunden halten können. Das Grundmodell gibt es seit Verkaufsstart im Frühjahr diesen Jahres in verschiedenen Farben für die Füllmenge von 1,2l Tee. Die kleineren und größeren gibt es leider noch nicht mit einer Farbbeschichtung.

 

 

Die aufgeschnittene Teekanne als Modellveranschaulichung hat mich vom Fleck weg ziemlich begeistert, dass ist bisher eigentlich nur altmodischen Kupferkannen gelungen:

Die tolle, doppelwandige Teekanne ersetzt die herkömmliche Thermokanne - vor allem im Büro oder zu Hause, wo sie auf Tischen schöner aussieht.
Die tolle, doppelwandige Teekanne ersetzt die herkömmliche Thermokanne - vor allem im Büro oder zu Hause, wo sie auf Tischen schöner aussieht.

 

Die Farbe Burgund ließ mein Herz dann auch noch zusätzlich höher schlagen.
Eine Teekanne für hundert Euro sollte tatsächlich das tun, was sie verspricht und idealerweise auch noch hervorragend aussehen und eben zur Einrichtung passen (auch, wenn das zweitrangig ist, passt es hier perfekt zusammen).

 

Dass es diese Kanne mehr oder weniger direkt geschafft hat hier einzuziehen, liegt direkt an mehreren Dingen:

Zum einen passt sie perfekt zu meiner Lieblingsküchenmaschine, einem Geburtstagsgeschenk meiner Freundin und vieler Freunde, die es damit allesamt geschafft haben mich ziemlich sprachlos zu machen. Mein absoluter Küchenliebling kann mich natürlich leider nicht auf die Arbeit begleiten in einem Bürojob, aber die farbähnliche Teekanne von Bredemeijer kann dies sehr wohl.

Beim Anblick der Kanne kann ich also auf der Arbeit sowohl an meine Teekollektion daheim denken, als auch eine Verbindung zu meinem Lieblingshobby, dem Kochen herstellen. (Habe ich hier schon einmal erwähnt, dass ich ein merkwürdiger Mensch bin und mein Hirn zeitweise, zum Glück nur zeitweise, abstruse Gedankengänge entwickelt?)

 

Farbähnlichkeiten zu bereits vorhandenen Küchengeräten waren bewusst gewollt und sind nicht dem Zufall überlassen.
Farbähnlichkeiten zu bereits vorhandenen Küchengeräten waren bewusst gewollt und sind nicht dem Zufall überlassen.

 

Nicht, dass meine (winzige) Teekollektion auf der Arbeit nicht eh schon immer wieder Kunden und meine Arbeitskollegen verwundert. Die Teekanne wird auch zum Hingucker.

Formschönes Design reichte mir bisher allerdings nicht.

Was die Kanne für mich so besonders macht, ist der lange Zeitraum, den der Tee in der doppelwandigen Kanne heiß bleibt. Stövchen sehen toll aus, doch gutem Tee tut die punktuelle Dauererhitzung nicht gut. Tee sollte also eher langsam abkühlen können und dabei getrunken werden.

 

Bisher habe ich auf der Arbeit da auf große Becher mit viel Fassungsvermögen verwendet. So konnte ich zumindest die erste Hälfte heiß genießen, bevor mich die Arbeit meist einholt. Den kaltgewordenen Tee musste ich dann jedoch immer wieder mit ein wenig Saft notgedrungen in einen improvisierten Eistee umwandeln. Nicht ideal, aber so sah mein Arbeitsalltag bisher nun einmal aus. 

 

Eine kleine Teesammlung im Büro, u.a. von t. by t.lovers, Kusmi und nisima. Kanne und hohes Glas (Iinks) sind ein Testprodukt und Geschenk der Firma Bredemeijer.
Eine kleine Teesammlung im Büro, u.a. von t. by t.lovers, Kusmi und nisima. Kanne und hohes Glas (Iinks) sind ein Testprodukt und Geschenk der Firma Bredemeijer.

 

Dieses neue Kleinod unter unseren Teekannen jedoch, hat dem jetzt Abhilfe verschafft. Mit der neuen Kanne kann ich einen dreiviertel bis halben Liter Tee über den Zeitraum von einer Stunde hinweg genießen. So lange bleibt die Trinktemperatur in etwa erhalten.

 

Ein klitzekleines Manko gibt es aber dann leider doch noch:

Die Kanne sieht durch das beschichte Metall aus wie eine Isolierkanne, die man ja bequem am „Bauch" anfassen kann. Dies geht bei der Bella Ronde Kanne nicht! Unbedarfte Kollegen von mir, haben sich daran schon leichtsinnigerweise die Finger verbrannt, als sie sie in die Hand nehmen wollten. 

 

 

*Werbung (Dieser Artikel ist in Kooperation mit Bredemeijer entstanden. Die hier gezeigte und kostenlos zur Verfügung gestellte Teekanne hatte keinerlei Auswirkungen auf unsere Meinungen.)

 

 

[heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    meli (Montag, 17 Oktober 2016 12:05)

    Ich finde es super, dass ihr bei diesem Testbericht so in die tiefe gegangen seid, da ich schon lange mit dem Gedanken spiele mir so eine Kanne zuzulegen!