Tee-Beeren Marmelade (vegan)

 

Der Dauerbrenner unserer Frühjahrsmarmeladen ist die Tee-Beere geworden. Deshalb kennen wir die Marmelade leider nur noch von alten Bildern, da sie uns buchstäblich aus den Händen gerissen wurde...

Das urprüngliche Rezept ist von der Gaertnerin. Wir haben für unsere Variante bereits fertigen Matcha Tee verwendet.

 

Zutaten für ca. 10-15 Gläser

 

1,5 kg Erdbeeren 

1,5 kg Himbeeren

1 kg Gelierzucker (3:1)

4 TL Matcha Tee

 

 

Zubereitung

 

Erdbeeren und Himbeeren säubern und von jeder Art von grün befreien. Bei Tiefkühlfrüchten: Diese auftauen und zimmerwarm werden lassen.

 

Erdbeeren und Himbeeren entweder im Mixer oder im Topf mit dem Pürierstab zu einer Fruchtmasse pürieren.

 

Dann gründlich den Zucker unterrühren und unter ständigem Rühren für drei Minuten aufkochen. Ggf. durch die Gelierprobe die Konsistenz überprüfen (dafür ein Tropfen Marmelade auf einen kalten Teller tropfen lassen. Fließt der recht langsam beim Schräghalten des Tellers, ist die Marmelade fertig.)

 

Die Fruchtmasse von der Herdplatte nehmen, den Matcha mit einem Schneebesen gut unterrühren und direkt in die vorher ausgekochten Gläser geben. 

 

 

Damals-heute.

In den 2014ern gab´s noch nicht so tolle Bilder, aber immer schon großartige Marmeladen...

Hier ein Archivbild und damit Zeitzeichen unserer ersten Bloggehversuche.

 

Wir nehmen an, dass mit den Marmeladengläsern kennt ihr - Deckel und Gläser mit kochendem Wasser füllen, mindestens zwei Minuten so stehen lassen, dann ausgießen und für drei Minuten bei ca. 110°C im Umluftherd trocknen. Marmelade einfüllen, verschließen und eine Weile auf den Kopf stellen - deshalb erwähnen wir das hier gar nicht erst.

 

 

Tipps und Anmerkungen:

  • Je länger die Marmelade angebrochen ist, desto mehr entfaltet sich der Matcha-Geschmack (wenn ihr es bis dahin schafft!). 
  • Der Matcha-Geschmack kommt bei der Marmelade dezent zu Geltung. Wer den grünen Tee pur nicht mag, hat hier also eine gute Chance ihn zu genießen.

 

 

[daniela & heiko]

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Susanne K. (Dienstag, 08 Juli 2014 10:37)

    Da ich in den Genuß gekommen bin, eine eurer TeeBeeren probieren zu dürfen, kann ich hier nun ein wenig schwärmen! Sehr, sehr lecker! Schmeckt sehr fruchtig nach Himbeeren und Erdbeeren und der Matcha- Geschmack ist eher dezent im Hintergrund. Ich schätze, das Glas wird wohl nicht so lange leben, dass sich der Matcha- Geschmack so richtig entfaltet. Nun ist die Erdbeer - und Himbeerzeit leider schon fast wieder vorbei, aber im nächsten Jahr koche ich die auch gerne mal nach.

    Verkauft ihr eure Produkte auch irgendwo? Das sieht alles so lecker aus! :)

    Liebe Grüße Susi

  • #2

    tee-kesselchen (Donnerstag, 10 Juli 2014 16:42)

    Liebe Susi,

    ganz herzlichen Dank für dein liebes Feedback und wir freuen uns sehr, dass dir die TeeBeere so gut schmeckt, auch, wenn der Matcha-Geschmack recht dezent ist (das kann man ja je nach Vorliebe für diesen grünen Tee auch variieren).

    Noch haben wir keinen offiziellen Onlineshop, aber bei Interesse an unseren Produkten kannst du uns und natürlich jeder andere gerne auch, eine E-Mail an info@tee-kesselchen.de schreiben mit euren Wünschen und wir werden uns da sicher mit dem Verkauf dann einig... :-)

    Ganz herzlich-sonnige Grüße,
    Daniela und Heiko