Pfannkuchen ohne Ei (vegan)

Zutaten für ca. 6 Pfannkuchen

 

ca. 200 g Mehl

ca. 300 ml Pflanzenmilch (hier Sojadrink)

2 EL Pflanzenöl

1 EL Agavendicksaft

1 Prise Salz

1/2 TL (gestrichen) Backpulver

 

 

Zubereitung

 

Mehl, Öl, Agavendicksaft, Salz und Backpulver in eine Schüssel geben. Mit 150 ml Pflanzenmilch aufgießen und mit dem Schneebesen verrühren.

 

Da keine Eier verwendet werden, sollte der Teig nicht zu flüssig werden, deshalb in kleinen Mengen weitere Pflanzenmilch hinzugeben. Bis der Teig zwar glatt ist, aber noch eine sehr klebrige Konsistenz aufweist. Den Teig ca. 10 Minuten stehen lassen.

 

Das Öl gebe ich mit in den Teig, weil ich dann weniger zum Braten brauche.

 

Die Pfanne erhitzen und etwas Öl hinein geben. Die Herdplatte ein wenig herunter drehen und mit einer Schöpfkelle einen Klecks Teig in die Pfanne geben um die Hitze zu testen.

 

Wenn der Pfannkuchenteig fest genug ist, dann verläuft er nicht allzu viel und lässt sich mit einem Pfannenwender leicht umdrehen, sobald der äußere Rand des Pfannkuchens (ca. 1 cm) trocken gebacken ist.

 

Tipps: Ist der Teig zu dünnflüssig geworden, wieder Mehl hinzugeben. Ist der Teig noch viel zu dickflüssig, weiter Pflanzenmilch hinzugeben.

 

Sobald der Pfannkuchen fertig ist, lässt er sich wunderbar warm und kalt verspeisen. Wir können erprobt u.a. folgende, selbst gemachte Aufstriche dazu empfehlen:

 

Toffitella (Toffifee-Aufstrich)

Dulce de Leche (Karamellcrème)

Fruchtagavendicksaft

Teebeere (Beerenmarmelade mit Matcha) oder natürlich auch herzhaft einen

Pilzcréme-Aufstrich oder ein scharfes Pesto

 

Für die großen Schlemmermäuler unter euch, empfehlen wir auch eine Kugel Pflaumen-Zimt-, Chai-Kokos- oder Snickers-Eis dazu - ggf. mit Vanillesoße.



Tipps/Anmerkungen:

Natürlich kann man auch Mini-Pfannkuchen auf diese Weise herstellen. So wir es z.B. für unsere Breaking Bad-Bentobox gemacht haben.

 


[heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Carlotta (Samstag, 30 August 2014 11:33)

    Aaaaaah ich LIEBE Pfannkuchen! Habe auch schonmal vegane ausprobiert, da ich demnächst selbst von Veggie auf Vegan umstellen werde und fand sie sehr sehr lecker. Werd dein Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren - danke dafür ;)

    Liebe Grüße!

    http://themultiplechoice.blogspot.com

  • #2

    tee-kesselchen (Samstag, 30 August 2014 20:54)

    Liebe Carlotta,

    herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar; wir lieben Pfannkuchen auch sehr und da sie jetzt vegan gut funktionieren bei uns, wird es sie sicher auch wieder öfter geben ;-)

    Wir wünschen dir ganz viel Erfolg bei deiner Umstellung. Solltest du Fragen oder Anregungen benötigen, freuen wir uns über deinen erneuten Besuch hier...

    Herzliche Grüße,
    Daniela und Heiko