Mayonnaise-Varianten (vegan)

Zitronenpfeffer-Mayonnaise
Zitronenpfeffer-Mayonnaise

Wir haben ja schon einige Mayonnaisen selbst gemacht, u.a. mit viel Chili.

Aber es geht auch mit ganz anderen Gewürzen - je nach Geschmack und Vorlieben.

In jedem Fall ist das Grundrezept immer gelingsicher - im Gegensatz zu einigen anderen Varianten, die sich im Netz so finden lassen.

 

Grundrezeptur - Zutaten

 

200 g Seidentofu

50 ml Öl (möglichst neutral)

1 EL Zitronensaft

1 TL Senf

1 Messerspitze Kala Namak

Salz & Pfeffer

 

 

Zubereitung

 

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab oder Mixer zu einer gleichmäßigen Mayonnaise verquirlen.

 

Die Konsistenz könnt ihr mit der Menge an Öl variieren. Wollt ihr lieber eine relativ feste Mayo (Deko oder Brotaufstrich), dann nehmt eher etwas weniger Öl, wollt ihr eine sehr flüssige Mayo (für ein Salatdressing o.ä.) dann lieber etwas mehr Öl.

 

Auch die Art des Senfes und die Menge an Kala Namak kann man nach eigenem Geschmack sehr gut variieren.

 

Chayam-Erdnuss-Mayonnaise
Chayam-Erdnuss-Mayonnaise

 

Für unser zweites Geburtstagsbuffet haben wir zwei verschiedene Dips aus diesem Grundrezept hergestellt. Eine etwas fruchtig-erfrischendere, eine etwas asiatisch-schärfere - beide perfekt passend z.B. zum Naan-Brot oder Sojaschnitzeln.

  

1. Zitronenpfeffer-Mayo

 

75 g Mayonnaise Grundmasse (siehe oben)

+ 1 TL Zitronenpfeffer hineinrühren

 

 

2. Chayam-Erdnuss-Mayonnaise 

75 g Mayonnaise Grundmasse

+ 1 TL Erdnusssoße von Eisblümerl hineinrühren

 

 

Weitere Dip-Varianten findet ihr in unserem ersten Geburtstagsbuffet oder bei unserer Variante der Teriyaki-Chilimayo

 

 

[heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0