Teriyaki-Chilimayo-Sandwich (vegan)

 

Aus dem Teriyaki-Huhn des vegetarischen Metzgers und Stefanos Mayonnaise, lässt sich ein ganz vortrefflicher Brotaufstrich zaubern, der mit kleinen Verbesserungen (mehr scharfes Zeug!) zu einer wahren Geschmacksexplosion wird.

 

Hier das Rezept:

Zutaten:

150 g Teriyaki-Huhn

400 g Seidentofu

40-100 ml Pflanzenöl

1 rote Chilischote

1 EL Zitronensaft

1 TL scharfer Senf

1 Messerspitze Kala Namak

Portugiesisches Meersalz

Tellicherrypfeffer

 

Zubereitung:

Das Teriyaki-Huhn in einer beschichteten Pfanne mit ein wenig Öl kräftig anbraten. Derweil das Seidentofu, die Chilischote, den Senf, den Zitronensaft und das Kala Namak in ein hohes Gefäß geben.

 

Sobald das Huhn schön kross ist, dieses zu den anderen Zutaten geben und mit einem Pürierstab zu einer quarkartigen Masse verarbeiten. Mit einem Löffel einen kurzen Geschmacks- und Konsitenztest vornehmen. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen und je nach Bedarf, nach und nach etwas Öl zugeben und kurz weiterpürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

Für das Sandwich im Bild habe ich noch einige weitere Stücke Huhn gebraten und mit Salat, einer Frühlingszwiebel, und getrockneter Tomate garniert.

 

Tipp: Das Originalrezept von Stefano enthält keine Chilischote (die wir immer mit Kernen dazugeben) und auch nur mittelscharfen Senf. Der aufmerksame Leser dieses Blogs ist sicher schon darauf gekommen, dass die beiden Betreiber sehr gerne scharf essen. Deshalb vielleicht nur langsam an die obigen Mengenangaben herantasten.

 

 

[heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0