Gin Basil Smash (Cocktail)

 

Im Überraschungskorb der Metro Kochherausforderung war ein kanadischer, strahlend-gelber Gin enthalten. Nachdem wir fürs Aroma ein bisschen davon für eine Gurken-Hummus-Variation verwendet hatten und spontan Gurken-Zitronen-Eis statt Eiswürfel für den ersten Drink genommen hatten, darf für eine Hamburger Feier auf keinen Fall ein Gin Basil Smash fehlen.

 

Der Besitzer der Le Lion - Bar de Paris (einer der jährlich weltweit besten Bars und die beste Deutschlands in diesem Vergleich) hat diesen 2008 erfunden. Seitdem hat sich dieser erfrischende Cocktail in Hamburg als fester Bestandteil einer jeden guten Cocktailkarte etabliert.

Dem Cocktail ist sogar eine eigene Facebook-Seite gewidmet und erfreut sich in der Hansestadt großer Beliebtheit.


Das Rezept für den Hamburger Klassiker haben wir diesem Stern Genuss-Artikel entnommen:



Zutaten

 

60 ml guter Gin (z.B. kanadischer Ungava-Gin)

20 ml Zitronensaft

6-8 frische Basilikumblätter

20ml Rohrzuckersirup

Eiswürfel nach eigenem Geschmack

 


Zubereitung

 

Frische Basilikumblätter in einem Shaker mit einem Mörser andrücken, damit die Blätter ihr typisches Aroma entfalten können. Alle weiteren Zutaten zugeben, mit ein paar Eiswürfeln füllen und kräftig schütteln. Durch ein feines Haarsieb in einen mit weiteren Eiswürfeln gefüllten Tumbler (kurzes Glas mit dickem Boden) seihen. Mit frischen Basilikumblättern dekorieren. Sofort genießen.


 

[heiko] 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0