Gefülltes Osterei (Vegan)

Frohe Ostern, ihr Lieben!

Wir haben uns dieses Jahr für eine große Osternascherei entschieden - die lässt sich wunderbar mit der ganzen Familie teilen. Unsere Inspirationsquelle war dieses Rezept, aber es ist dann doch alles ganz anders geworden als im Original - auch, weil es uns so sehr an Snickers-Varianten erinnerte, die wir schon oft gemacht haben. Uns war nach einer fruchtigen Variante eines XXL-Ostereis - das lässt sich vor allem toll mit weißer Schokolade kombinieren. Etwas, das es vegan so eher selten in Geschäften zu kaufen gibt.

 

Zutaten für ein großes Ei

 

1 XXL-Eierform, z.B. diese hier

800g weiße Schokolade, z.B. von iChoc (White Vanilla)

 

250g Erdbeeren

100g Cashews

2 EL Kokosöl, geschmolzen

10-15 Pralinen der eigenen Wahl, z.B. Bounties, Snickers, oder in Silikonformen gegossene Schokolade (Blumenform z.B. bei Ikea oder hier* erhältlich)

 

*Affiliate-Link

 

 

Zubereitung

 

Die Plastikform für das Ei in das Gefrierfach stellen.

400g weiße Schokolade im Wasserbad erhitzen und in die Eiform füllen. Falls die warme Schokolade zu sehr in die Mitte der Form laufen sollte, die Schokolade in Schichten auftragen. Also einen Teil einfüllen, ca. 3 Minuten tief gefroren fest werden lassen, weitere warme Schokolade hinein füllen, wieder frieren usw. bis die Schokolade aufgebraucht ist.

Anschließend das weiße Ei weiterhin in den Gefrierschrank stellen und die Füllung zubereiten:

 

Die Erdbeeren vom Blattgrün befreien, waschen und mit den Cashews und dem Kokosöl gemeinsam in den Mixer geben. Alles zusammen zu einer gleichmäßigen Masse pürieren.

 

Das Schokoladenei mit der Erdbeercreme füllen und das ganze mind. eine Stunde im Tiefkühler fest werden lassen.

 

Anschließend die Eiform aus dem Gefrierschrank nehmen und das Ei auf ein Brett stürzen.

 

Das fertige Ei im Gefrierschrank parken - bis zum Verzehr.

 

Die Eiform erneut, wie oben beschrieben, mit weiteren 400g Schokolade füllen und in den Tiefkühler stellen.

 

Wenn die Schokolade fest ist, lässt sich das Ei auch ohne Füllung sehr gut aus der Form lösen, in dem man diese umgedreht auf ein Brettchen stellt. Ggf. mit einem warmen Tuch über die Form gehen, um die Schokolade ein wenig zu lösen.

 

Die Schokoladenhülle nach Belieben mit Pralinen oder einer anderen Cremefüllung bestücken.

 

In der Größe eignet sich das natürlich perfekt als Mitbringsel für einen Osterbrunch oder zum Kaffee mit der Familie.

 

 

Ein bisschen frühlingshaft geht es im Osterei zu mit Matcha-Pralinen und dunkler Schokolade.
Ein bisschen frühlingshaft geht es im Osterei zu mit Matcha-Pralinen und dunkler Schokolade.

 

 

Anmerkungen/Tipps:

 

  • Weiße Schokolade schmilzt im Vergleich zu anderen Sorten recht zügig, weshalb sich ein vorsichtiger Transport und eine dauerhaft gekühlte Aufbewahrung empfiehlt. 
  • Die Form hat z.T. schlechte Bewertungen bei Amazon; wir können dies nicht bestätigen. Gefrorene Schokolade lässt sich ohne Brechen und viel weitere Hilfe perfekt aus der Form lösen.
  • Wer noch Schokolade übrig hat für die Form, schmilzt diese einfach mit etwas Matcha, Fruchtpulver, Nüssen, Kakaonibs o.ä. und füllt diese in Silikonformen. Das sieht schön aus und sind unaufwändige Pralinen.

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0