Schokoladen-Rohkost-Riegel in Knochenform (vegan, roh)

Das süße Highlight unseres Halloween-Buffets waren süße Schokoladenriegel - in Knochenform. Über Pinterest gefunden, haben wir dieses Rezept nach unseren Vorräten gleich abgewandelt nachgemacht und serviert. 

Natürlich kann auch jede andere (Pralinen-)Form verwendet werden - geschmacklich sind sie in jedem Fall ein Ganzjahresklassiker.


Zutaten für ca. 20 Stück


Füllung

120g Cashews, vorher in Wasser eingeweicht

120g Macadamia-Nüsse, vorher in Wasser eingeweicht

120g Hafermehl (dafür Haferflocken im Mixer zu Mehl zerkleinern)

2-3 EL Kakaopulver

2 EL Walnüsse

1 Dattel, entsteint

1 EL Süßungssirup, z.B. Agavendicksaft oder Kokosblütensirup

1 TL Kokosöl, im Wasserbad geschmolzen


Schokolade

Zutaten und Zubereitung einer Tafel weißer Schokolade (ohne Nüsse/Früchte) nach diesem Rezept (oder nicht roh: weiße Schokolade als Tafel verwenden und schmelzen, z.B. von iChoc)



Zubereitung


Alle Zutaten der Füllung im Mixer zu einer einheitlichen Teigmasse verrühren. Dabei muss das Endergebnis so feucht sein, dass es formbare Masse ist. Ggf. etwas Sirup oder weitere Datteln hinzufügen, falls es eher noch krümelig ist.


Im Kühlschrank 10 Minuten fest werden lassen, anschließend auf einem Backpapier aus dem Teig mit den Händen (oder Keksausstechern) kleine Knochen formen (oder andere Figuren, wie z.B. Geister, Sterne, etc.).

Diese im Tiefkühler mindestens eine halbe Stunde lang fest frieren.


Währenddessen die Zutaten für die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Anschließend die angefrorenen Riegel mit der weißen Schokolade bepinseln.


Erneut bis zum Verzehr frieren (mindestens 20 weitere Minuten, damit die Schokolade ebenfalls fest wird).


Als Nachspeise oder süßen Snack servieren - mind. zehn Minuten vorher auftauen lassen.



[daniela]


Kommentar schreiben

Kommentare: 0