Kürbis-Kokos-Suppe im Brot (vegan)

 

Kürbissuppe war auch für mich lange ein Geschmacksgeheimnis (will sagen, habe ich fast 30 Jahre lang umgangen). Aber einmal auf den Geschmack gekommen, will man sie auf dem Speisenplan nicht mehr missen. 

Viele Varianten werden mit Ingwer und Möhren gekocht, ich habe mich für eine eher ausgefallenere, scharfe Version mit Kokosmilch, Erdnussbutter und Chili entschieden.

 

Zutaten für 4 Portionen

 

Die Suppe

300g Kürbisfleisch (ca. 500 g Rohkürbis)

250g Kartoffeln (mehlig kochend)

750ml Gemüsebrühe

300ml Kokosmilch

1 EL Erdnussbutter

1 EL Albaöl

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

1 Chilischote

Salz & Pfeffer

 

Zutaten und Zubereitung des Brottellers findet ihr hier.

 

Die Dekoration

1 Handvoll "Brotinnereien"

1 TL geröstetes Sesamöl

und/oder:

1 TL gehackte Pistazienkerne

1 TL Pistazienöl

 

 

Zubereitung der Suppe

 

Kürbis halbieren und entkernen. Sollte der Kürbis noch nicht reif genug sein, um das Kürbisfleisch mit dem Löffel von der Schale zu trennen, diesen für 15 Minuten bei 160°C Grad im Backofen backen. (Der Kürbis kann auch, gut gewaschen, mit der Schale verarbeitet werden.)

 

Kartoffeln schälen und würfeln, Knoblauch, Chili und Zwiebel ebenfalls klein schneiden und zusammen mit dem Öl kurz in einem Topf anbraten, den Kürbis dazugeben, alles noch einmal kurz anbraten und dann mit der Gemüsebrühe aufgießen für 25 Minuten köcheln lassen.

 

Mit dem Pürierstab die Suppe pürieren, anschließend Erdnussbutter und Kokosmilch hinzugeben, einmal kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

Zubereitung der Dekoration

 

Das Innenleben eines Brotes mit einem Messer in kleine Würfel schneiden, das Sesamöl in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen. Die Croûtons hinzugeben, goldbraun rösten und über der Suppe verteilen.

 

In einer beschichteten Pfanne die Pistazienkerne, ohne Öl, rösten, bis die Ränder sich leicht dunkel verfärben. Dann die Pistazienstücke in die Suppe geben und etwas Pistazienöl darüber verteilen.

 

 

Tipps/Anmerkungen:

  • Wer die oben aufgeführte gastrosexuelle Neigung nicht teilt, kann auch ganz klassisch die Croûtons mit Olivenöl rösten oder Kürbiskernöl und geröstete Kürbiskerne nehmen...
  • So lange man das Suppenbrötchen so aushöhlt, dass unten noch ein paar Zentimeter Steg übrig bleiben, läuft die Suppe nicht aus und es wird sehr lange dauern bis es durchweicht. Fotos machen und Nachschlag haben dem Brötchen jedenfalls nicht geschadet.
  • Die Suppe war Teil unseres veganen Halloween-Buffets.

 

 

[heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0