Zitronen-Himbeer-Joghurt-Eis mit weißer Schokolade (vegan)

 

Nachdem wir die Eismaschine inzwischen aus dem Winterschlaf geweckt haben und vor ein paar Wochen das erste Erdnusseis des Jahres damit kreiert haben, folgt nun eine erfrischend-fruchtige Variante aus dem ersten Buch der Veganista-Gründerinnen - einer ziemlich beliebten veganen Eisdiele in Wien. Etwas abgewandelt vom Original ergibt das eine perfekte Eissorte für heiße Tage und den so verspäteten und lang ersehnten Sommer.

 

Zutaten für ca. 4 Personen


225g Alpro Joghurt Zitrone-Limette (oder: jeder andere Joghurt)

60g (Rohrohr-)Zucker

50g Himbeeren (bei TK: vorher 1-2h auftauen lassen)

0,5g Salz

0,5g Bindemittel: z.B. Johannisbrotkernmehl + Xanthan

50g weiße Schokolade, in Stücke geschnitten


Optional: 

Himbeertopping: Eine Handvoll Himbeeren + 2 EL Agavendicksaft (+ Zitronensaft und Wasser) 

Weiße Schokoladenraspel, Kokosraspel, Waffeln, Zitronen etc. zur Dekoration



Zubereitung


Den Joghurt mit den Himbeeren gut vermixen. Alle trockenen Zutaten (Zucker, Salz und Bindemittel) in einer anderen Schüssel ebenfalls gut vermengen. Anschließend zum Himbeer-Joghurt-Gemisch langsam und regelmäßig die trockenen Zutaten einrühren. Sobald sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, die Eismischung ca. zwei Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.


Sobald die Masse abgekühlt ist, diese in die Eismaschine geben und nach Betriebsanleitung das Eis herstellen (meist 20-30 Minuten kühl rühren). Kurz vor Ende die weißen Schokoladenstückchen hinzugeben und nochmals gleichmäßig verrühren.


Anschließend direkt verzehren oder im Tiefkühler bis zum Anrichten aufbewahren.


Für eine Himbeersoße als Topping:

Die Himbeeren mit dem Agavendicksaft gut pürieren - evtl. mit Zitronensaft und Wasser noch verflüssigen.


Tipp/Anmerkung:

Wer keine Eismaschine besitzt, friert die Eismasse nach der Kühlzeit ein und rührt mit einem guten Handmixer oder einer Küchenmaschine das Eis im 20-Minuten-Takt immer wieder gut durch und stellt sie erneut danach ins Eisfach.

Das ganze über einen Zeitraum von 4 Stunden wiederholen - auch hier kurz vor Ende die Schokoladenstücke hinzufügen.



[daniela]


Kommentar schreiben

Kommentare: 0