Erdnuss-Eis-Sandwich (vegan)

 

Wer ein bisschen unseren Blog verfolgt, kennt zumindest meine Schwäche für Erdnussbutter schon. Da blieb es nicht aus, auch ein Erdnusseis selbst zu machen - nach dem Rezept von den Wiener Eismacherinnen Veganista. Noch bevor wir es in eine der beiden Eisdielen dorthin geschafft haben, ist das Eis also zu uns gekommen.

 

Zutaten für ca. 4 Personen


450g ungesüßte Mandelmilch (oder andere nach individuellem Geschmack)

100g (Rohrohr-)Zucker

70g Erdnussbutter

1g Salz

0,5g Johannisbrotkernmehl

0,5g Xanthan

Optional:

eine Handvoll gehackte Erdnüsse

Kekse (z.B. Cookies, Haferkekse, Oreos, etc.)



Zubereitung


Die Pflanzenmilch und Erdnussbutter gemeinsam in einem Topf aufkochen und gut zu einer einheitlichen Créme verrühren.

Anschließend diese mind. 15 Minuten in einem Wasserbad mit kaltem Wasser ruhen und abkühlen lassen.


Währenddessen den Zucker, Salz, Johannisbrotkernmehl und Xanthan in gut vermischen.


Das abgekühlte Pflanzenmilch-Erdnuss-Gemisch in ein hohes Gefäß geben. Die Zucker-Stärke-Mischung langsam mit einem Stabmixer einrühren; fertig ist die Masse, sobald sich der Zucker aufgelöst hat.


Die fertige Eismasse mind. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.


Anschließend nach Gebrauchsanweisung der Eismaschine (also ca. 20-30 Minuten rühren) das Eis zubereiten und kurz vor Ende die gehackten Erdnüsse hinzugeben.


Oder ohne Eismaschine: Über einen Zeitraum von mind. 4 Stunden jede 20 Minuten das Eis mit einem Handrührgerät rühren und anschließend wieder ins Gefrierfach geben.


Das Eis nach Zubereitung direkt verzehren oder im Gefrierfach nachkühlen lassen.


Wem die Crème von Oreo-Keksen nicht reicht... oder für alle, die Erdnussoreos in Deutschland noch vermissen: Erdnusseis ist die perfekte Keksfüllung!
Wem die Crème von Oreo-Keksen nicht reicht... oder für alle, die Erdnussoreos in Deutschland noch vermissen: Erdnusseis ist die perfekte Keksfüllung!

 

Pur, mit Dulce de Leche oder als Sandwich genießen.

Für letzteres eine Eiskugel vorsichtig zwischen zwei Keksen anrichten und diese beiden an das Eis drücken.

 

 

Tipps/Anmerkungen:

Statt Xanthan kann man auch mehr Johannisbrotkernmehl oder andere Stärkemittel nehmen.

 

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anne (Freitag, 19 Juni 2015 19:36)

    Huhu, würde statt dem Johannisbrotkernmehl auch normale Stärke funktionieren? :)
    LG

  • #2

    Teekesselchen (Montag, 29 Juni 2015 13:01)

    Liebe Anne,

    Johannisbrotkernmehl hat eine deutlich stärkere Bindekraft als normale Stärke und letztere hat in hoher Dosierung natürlich auch einen starken Eigengeschmack - dazu auch dieser Artikel empfehlenswert: http://www.eis-machen.de/2014/02/eis-probleme-unterschiedliche-staerke-von-bindemitteln/ - Das heißt nicht, dass es nicht geht, du musst dann nur das Mengenverhältnis ändern.

    Viel Erfolg und sonnige Grüße,
    Daniela