Brotaufstrich: Pilzcrème

Ein herzhafter Frühstücksaufstrich muss her. Ganz im Sinne von "back to the roots" kam uns die Idee etwas Wurzelgemüse zu verarbeiten.

 

Version 1:

 

Zutaten: 

1 Knoblauchzehe

1/2 große rote Zwiebel

1/2 rote Chili

200g Champignons, frisch

3-5 Cherrytomaten, frisch

2 EL Mandelmus

2 EL Tomatenmark (scharf)

2 EL Olivenöl

Portugiesisches Meersalz

Tellicherry Pfeffer

 

Zubereitung: 

Knoblauch, Chili und Zwiebeln im Olivenöl eine kleine Weile schmoren (nicht anbraten) und derweil die Champignons sehr fein schneiden (idealerweise mit einem Wiegemesser). Die Champignons dann mit in die Pfanne geben und das Ganze noch einmal gut durchschmoren lassen.

Wenn die Pilze dunkel und weich geschmort sind, alles zusammen in eine kleine Schüssel geben und mit dem Tomatenmark und dem Mandelmuss vermengen und nach eigenem Gusto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Abkühlen lassen und dann ab in den Kühlschrank (2 Tage durchziehen lassen ... wenn euch das gelingt ;-) ).

 

Version 2:

 

/Streiche "200g Champignons, frisch"

/Setze "200g gegrillte, eingelegte Champignons" (Die von Penny sind tatsächlich die besten, die man irgendwo kriegen kann...)

 

Version 3:

 

Pilzcrème mit Schwarzbier

 

Kleiner Tipp: Das Öl der eingelegten Pilze kann man auch zum Schmoren der Zwiebeln verwenden.

 

 

[daniela & heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0