Apfelbutter (vegan)

Apfelbutter vegan mit Scones

Herbstzeit ist Apfelzeit und so dreht sich in der Oktober-Runde von „All you need is..."* alles um die beliebte Sammelbalgfrucht, die sich sowohl für herzhafte Speisen, als auch natürlich für süße Naschereien verwenden lässt.

Wir haben uns für eine Variante der sog. Apfelbutter (eine geschmacklich intensivere Variante des Apfelmus) entschieden – nicht nur ein perfekter Aufstrich, sondern auch ideal zum Weiterverarbeiten für die bevorstehende Kekszeit, Kuchen oder andere Art von Füllungen.

 

Zutaten für ca. 2 mittelgroße Gläser

 

1 kg Äpfel

400 ml Wasser

50 ml Fruchtessig (idealerweise Cidre oder Apfelessig)

200 g Rohrohrzucker

2 TL gemahlener Chai Tee

Salz nach Geschmack

 

Die Apfelbutter ist bekannt für ihre cremige und karamellige Konsistenz - perfekt als Aufstrich, Füllung oder Kuchenbelag.
Die Apfelbutter ist bekannt für ihre cremige und karamellige Konsistenz - perfekt als Aufstrich, Füllung oder Kuchenbelag.

 

Zubereitung

 

Die Äpfel gründlich waschen, in kleine Stücke schneiden und mit Stil, Schale und Kernen, dem Essig, dem Wasser und dem Tee in einen Topf geben.

Das Wasser einmal kurz zum Kochen bringen und dann die Temperatur auf eine mittlere Hitze reduzieren. Den Deckel ganz weglassen oder nur halb auflegen.

 

Nach etwa 30 Minuten sollten alle Apfelstücke weich und etwa die Hälfte der Flüssigkeit verkocht sein. Das Ganze kurz abkühlen lassen und in eine Auflaufform passieren. (Mittels eines Nudelsiebes die ganze Masse durch jenes streichen oder mit einer Flotten Lotte behelfen, wenn vorhanden.)

 

Die Apfelmasse jetzt mit dem Zucker gründlich mischen und in einen auf 150 Grad Celsius vorgeheizten Backofen geben.

 

Die Apfelbutter benötigt etwa 2-3 Stunden, bis sie eine dunkle karamellartige Färbung angenommen und eine cremige Konsistenz bekommen hat.

 

Um sowohl zu vermeiden, dass die Masse anbackt, als auch dass das Mus nur in der oberen Schicht karamellisiert, sollte in 30-Minuten-Intervallen alles einmal gründlich umgerührt werden mit einem Kochlöffel.

 

Um zu überprüfen, dass die Apfelbutter fertig ist in der gewünschten Konsistenz hier – genau wie bei der Gelierprobe für eine Marmelade – einen kleinen Teelöffel voller Masse auf einen kühlen Teller geben, kurz abwarten und den Teller kippen. Fließt die Apfelbutter nicht mehr schnell, ist die richtige Festigkeit erreicht.

  

Die Auflaufform schließlich aus dem Ofen nehmen. Die Apfelbutter bei Bedarf mit ein wenig Salz abschmecken und anschließend in die vorbereiteten, sterilen Gläser füllen, auskühlen lassen, verschließen oder direkt verwenden - für Bagels, Scones, Plätzchen, Porridge, Kuchen uvm.

 

Die Apfelbutter ist perfekt auch zum Einmachen für die eigene Speisekammer geeignet, um den ganzen Winter lang die süße Creme für verschiedenste Anlässe zu nutzen.
Die Apfelbutter ist perfekt auch zum Einmachen für die eigene Speisekammer geeignet, um den ganzen Winter lang die süße Creme für verschiedenste Anlässe zu nutzen.

Viele, weitere inspirierende Rezepte mit leckeren Äpfeln gibt es auf folgenden Blogs:

 

Möhreneck - Apfeltarte mit karamellisierten Walnüssen

 

Foodistas - Galette mit Äpfeln, Gorgonzola und Walnüssen

 

Linal's Backhimmel - Apfel-Käsekuchen

 

USA kulinarisch - Apple Crumble

 

Applethree - Apple Crumble Rezept vegan

 

Jankes*Soulfood - Flammkuchen "Himmel & Erde"

 

Lebkuchennest - Apfel-Quarkknödel 

 

Küchenliebelei - Herzhafte Apfel-Tarte

 

Küchentraum & Purzelbaum - Apfelmus-Torte mit Pudding

 

zimtkringel - Dutch Baby mit Apfel

 

Feed me up before you go-go - Apfel-Karamell-Käsekuchen mit Streuseln

 

evchenkocht - Apfel-Gyoza

 

Ina Is(s)t - Bratapfelmarmelade mit Mandeln und Rosinen

 

moey’s kitchen - Dutch Baby Pancake – Ofenpfannkuchen mit Honig-Kardamom-Äpfeln und Crème fraîche

 

Küchenmomente - Apfel-Brownies

 

Kochen mit Diana - Omas Apfelschnitte

 

Labsalliebe - Herbst-Salat mit Apfel, Feta und karamellisierten Pistazien

 

Brotwein - Apfel-Steckrüben-Gemüse mit Bratwürstchen

 

SavoryLens - Apple Pandowdy mit Pekannüssen und Butterscotch

 

ninamanie - Pizzette mit Kürbiscreme, Lachs und Apfelwürfel

 

Zimtkeks und Apfeltarte - Rustikale Apfeltarte (Galette) mit Walnuss-Streuseln

 

 

*„All you need is..." ist eine monatliche Blog-Veranstaltung initiiert von Stephanie Kosten, seit Ende 2019 organisiert von Nadine Acker und Janke Schäfer

 

 

[daniela & heiko]

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Sylvia von Brotwein (Sonntag, 11 Oktober 2020 09:51)

    Das hört sich nach einem tollen Fruchtaufstrich an!
    Viele Grüße Sylvia

  • #2

    Simone von zimtkringel (Sonntag, 11 Oktober 2020 10:04)

    Hört sich nach einer tollen Möglichkeit an, von unserer diesjährigen Apfelschwemme länger etwas zu haben!
    Liebe Grüße
    Simone

  • #3

    Kathrina (Sonntag, 11 Oktober 2020 10:20)

    Das klingt nach einer tollen Alternative zu Marmelade. Sehr lecker.
    Liebe Grüße

  • #4

    Gabi (Sonntag, 11 Oktober 2020 10:37)

    Oooh, ich liebe Apple Butter und die Kombi mit den Chai-Tee-Gewürzen ist eine tolle Idee!

  • #5

    Martina von ninamanie.com (Sonntag, 11 Oktober 2020 10:51)

    Klasse Idee, ihr zwei! Das ist sicher sehr lecker!
    Liebste Grüße von Martina

  • #6

    Susan (Sonntag, 11 Oktober 2020 11:21)

    Wow, eine sehr leckere Alternative zu Marmelade und die Gewürzkombi ist ganz nach meinem Geschmack.

    Herzliche Grüße

    Susan

  • #7

    Ina (Sonntag, 11 Oktober 2020 12:34)

    Apfelbutter!? Verrückt, was es alles gibt aber es klingt super gut - vorallem mit dem Chai Aroma.
    Lieben Gruß,
    Ina

  • #8

    Marie-Louise (Sonntag, 11 Oktober 2020 13:25)

    Apfelbutter haben mir meine Schwiegereltern letztes Jahr von Jersey mitgebacht. Es einmal selbst zu machen steht unbedingt auf der Liste! Vielen Dank für das Rezept, das klingt super!

    Liebe Grüße
    Marie-Louise

  • #9

    Tina von Küchenmomente (Sonntag, 11 Oktober 2020 16:32)

    Was für eine coole Idee. Apfelbutter kannte ich bisher nicht. Kann ich mir auch super als Füllung zusammen mit gehackten Nüssen in Hefeteig-Gebäck vorstellen. Das Rezept merke ich mir mal ganz fix.
    Liebe Grüße
    Tina

  • #10

    Ina Apple (Sonntag, 11 Oktober 2020 16:53)

    Hey ihr Lieben,
    Apfelbutter kannte ich bis gerade eben tatsächlich gar nicht! Hört sich aber superlecker an - danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße, Ina von Applethree.de

  • #11

    Janke (Sonntag, 11 Oktober 2020 17:16)

    Das ist ja mal eine tolle Idee ♥ Erinnert mich ein bisschen an unser Pflaumenmus aus dem Ofen. Muss ich unbedingt einmal ausprobieren - genug Äpfel haben wir dieses Jahr zum Glück.
    Liebe Grüße Janke

  • #12

    Eva von evchenkocht (Sonntag, 11 Oktober 2020 21:06)

    Hallo ihr zwei,
    Apfelbutter hab ich noch nie gemacht, aber schon die Idee mit den Chai-Aromen darin - ganz mein Geschmack! Wird definitiv gemerkt!
    Liebe Grüße,
    Eva

  • #13

    Sabrina / Feed me up before you go-go (Sonntag, 11 Oktober 2020 21:45)

    Oh, ich liebe Apfelbutter - gut, dass ich jetzt so ein tolles Rezept kenne. :)
    LG
    Sabrina

  • #14

    Caroline | Linal's Backhimmel (Donnerstag, 15 Oktober 2020 20:40)

    Was für eine tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Caroline