Erdnuss-Schokoladen-Kekse (vegan)

Weihnachtszeit ist Backzeit und was wäre ein Fest ohne Erdnusskekse für uns?

Eine schnelle Variation von Backen.de* hat uns inspiriert, unsere Lieblingszutat zu verwenden und kleine Erdnuss-Schokoladen-Happen zu backen - das Originalrezept findet sich hier.

Wir haben es mit eigenen, vorhandenen Zutaten verändert und angepasst, was mit dem sehr leichten und schnellen Rezept wunderbar umsetzbar ist.

 

Zutaten für ca. 30-40 Kekse

 

200 g Erdnussbutter (oder jede andere Nussbutter)

100 g Haferflocken

60 g Zucker

100 g Mehl

60 g Margarine

100 g Schokolade (optional auch mit Nüssen, Mandeln, o.ä. statt Schokolade oder ergänzend dazu, z.B. 80 g Schokolade und 20 g Erdnüsse)

80 ml Pflanzenmilch

1 TL Vanilleextrakt

1 TL Backpulver

 

 

Zubereitung

 

Margarine in eine Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur schmelzen. Anschließend in ein hohes Gefäß gießen. Erdnussbutter, Vanilleextrakt, Pflanzenmilch und Zucker hinzugeben und mit einem Mixer kurz zu einer Creme verrühren.

 

Die Schokolade und/oder Nüsse klein hacken.

 

Alle trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Haferflocken, Backpulver, Schokolade/Nüsse) in eine Schüssel geben, die flüssige Erdnusscreme nach und nach hinzugeben und mit einer Küchenmaschine zu einem klebrigen Teig verrühren.

 

Mit einem Löffel oder der Hand kleine Portionen aus dem Teig nehmen und zu Halbkugeln formen. (Alternativ auch zu ganzen Kugeln oder platten Kreisen).

 

Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Die Kugeln für ca. 8 Minuten goldbraun backen. 

Erdnuss-Schokoladen-Kekse
Das Rezept eignet sich hervorragend für eigene Variationen und Formen.

 

Anmerkungen/Tipps:

 

Je dicker die Kekse sind, desto fluffiger bleiben sie innen nach dem Backen. Wer lieber knusprige Kekse statt die Variante „half baked" mag, sollte den Teig flach drücken und dann backen. Ein Ausrollen ist aber nicht notwendig.

 

 

*Werbung (Dieser Artikel ist eine Kooperation mit Backen.de. Das Rezept ist in Eigenkreation und ohne weitere Vorgaben entstanden.)

 

 

[daniela & heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0