Erdnuss-Suppe (vegan)

Wir sind ein Nusshaushalt. Hülsenfrüchte und damit auch Sojaprodukte, sowie Seitanderivate und ähnliche vegane Ersatzprodukte passen geschmackliche nicht in unsere Küche. Wir haben einiges ausprobiert und gelegentlich schafft es auch die ein oder andere Hülsenfrucht in unsere Küche, es ist jedoch eher selten.

 

Aus diesem Grund haben wir bei uns immer ein solider Grundstock an unterschiedlichen Nüssen im Haus, sowie natürlich auch Erdnussbutter. So kam es wie es kommen musste: Nachdem Ich das wundervolle Kochbuch „USA Vegetarisch*" (*Affiliate-Link) zum Geburtstag erhalten habe, begann die Erdnusssuppe ihren Siegeszug durch unsere Küche.

 

Zutaten für 4 Personen

 

125g Zwiebeln

125g Staudensellerie

50g Alsan (oder Albaöl)

40g Mehl

1l Gemüsebrühe

150g Erdnussbutter

150ml Erdnusssahne (25g Erdnüsse, 25ml Erdnussöl, 100ml Wasser)

Salz, Pfeffer und Zitronensaft/Fruchtessig zum abschmecken

geröstete Erdnüsse zum Dekorieren

 

 

Zubereitung

 

Staudensellerie waschen und in kleine Scheiben schneiden. Zwiebeln häuten, halbieren und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Das Alsan in einem Topf erhitzen und das Gemüse bei mittlerer Hitze darin schmoren bis es etwas Farbe annimmt.

Mit dem Mehl kurz anschwitzen, die Brühe dazu geben und alle zum Kochen bringen. Die Temperatur wieder reduzieren und für ca. 20 Minuten simmern lassen.

 

25g Erdnüsse, 25 ml Erdnussöl (oder ein anderes neutrales Öl) und 100ml Wasser in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer zu einer schaumigen Sahne pürieren.

 

Die Suppe durch ein Sieb gießen, die klare Suppe mit der Erdnussbutter und der Sahne vermengen, kurz mit dem Stabmixer aufschäumen und bei geringer Hitze mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft oder einem Fruchtessig wie Mangoessig abschmecken.

Das Gemüse aufbewahren und z.B. zu Kartoffel-Sellerie-Püree weiterverarbeiten.

 

Die Suppe mit klein gehackten Erdnüssen und Cayenne-Pfeffer dekorieren und warm servieren.

 

 

Varianten:

  • Der Staudensellerie kann durch Petersilienwurzel, Pastinake oder auch Steckrübe ersetzt werden.
  • Den Zitronensaft durch 1 TL Mangosauce von Pika Pika ersetzen, für eine deutlich fruchtige Schärfe.
  • Cayenne-Pfeffer verwenden, um die klassische Schärfe für diese Suppe (aus Virginia) zu erhalten.

 

 

[heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0