Kein pinker Eierlikör (vegan)

Zu Ostern gibt es ja einige typische Speisen, Süßigkeiten und Getränke, die gerne serviert werden. Darunter auch Eierlikör, den wir vor dem veganen Leben schon nicht mochten. Doch selbst gemacht schmeckt vieles besser, so dass wir selbigen nun aus veganen Zutaten hergestellt haben.

Und, weil wir gerade Himbeerpulver aus der Nu3-Insider-Box hier haben, wurde es ein pinker „Kein Eierlikör." 

Dieses Rezept hat uns bei der Zubereitung dazu inspiriert.

 

Zutaten

 

300-350g Vanillepudding (je nachdem, wie dickflüssig ihr den Eierlikör haben wollt) oder fertige Joghurtalternative

2-3 TL Himbeerpulver, z.B. von Spice for Life

200ml Vodka

2 EL Cointreau

Optional:

1 Handvoll Himbeeren (frisch oder TK)

 

Zubereitung

 

Den Vanillepudding nach Packungsanleitung kochen oder fertige Joghurtalternative verwenden.

 

Anschließend alle Zutaten (optional mit den Himbeeren zusammen), inkl. des Puddings/Joghurts im Mixer zu einer dickflüssigen Masse rühren.

 

Im Glas servieren oder der Flasche ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

 

Die nu3-Insider-Box im Überblick: Chiamehl, Lovechock Schokolade, Clif Riegel, Maca und Himbeer-Pulver. Eine tolle Kombination aus der man viel machen kann.
Die nu3-Insider-Box im Überblick: Chiamehl, Lovechock Schokolade, Clif Riegel, Maca und Himbeer-Pulver. Eine tolle Kombination aus der man viel machen kann.

 

Tipps/Anmerkungen:

Nach einiger Zeit kann es sein, dass bei selbst gemachten Pudding, die Flüssigkeit fester wird und eher Puddingkonsistenz annimmt. Das lässt sich durch einfaches Aufschlagen im Mixer wieder beheben und macht den Likör wieder dickflüssig trinkbar.

 

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    alex honner (Montag, 28 März 2016 21:52)

    extrem coole Idee