Mango-Kokos-Trifle (vegan)

 

Wieder einmal überkam uns die spontane Lust auf ein Dessert.

Da wir nichts Spezielles dafür eingekauft hatten, hieß es also improvisieren und einen Nachtisch zaubern aus den vorhandenen Zutaten.

Heraus gekommen ist ein mehrschichtiger Mango-Kokos-Trifle.

 

Für zwei Portionen braucht ihr:

 

Keks-, Brownie-, Kuchenreste o.ä. (wir haben Teile von einem nicht gelungenen Kokosbrot genommen)

1 Pckg. Vanillepudding

500 ml Kokosmilch 

1 Mango

Rohr- oder Kokosblütenzucker

Ahornsirup

Zitronensaft

Kokosflocken nach Bedarf

 

Den Pudding nach Anleitung mit 500 ml Kokosmilch kochen und ggf. mit Rohrzucker oder Ahornsirup süßen. Nun etwas abkühlen lassen und währenddessen:

 

Die Mango aufschneiden. Eine Hälfte in gleichmäßige Stücke, die andere Hälfte zum Pürieren. Die schönen Würfel zur Seite legen, die anderen mit 2 TL Kokosblütenzucker (oder Rohrzucker) und einem Schuss Zitronensaft mit einem Mixer oder Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.

 

Nun in einem Dessertglas die Kekse/Kuchen- oder andere Reste zu unterst anrichten und mit etwas Ahornsirup beträufeln. Darauf nun den fertigen (abgekühlten) Pudding im Wechsel mit dem Mangopüree schichten. Zum Schluss die fertige Nachspeise mit den schönen Fruchtwürfeln und ggf. Kokosflocken dekorieren.

 

Sofort zum Verzehr geeignet.

 

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0