Der Wochenendverführer von Julia Strauß

Vor einigen Wochen wurde auf Lovelybooks eine Leserunde zu einem ungewöhnlichen Buch angeboten: Dem Wochenendverführer von Julia Strauß. Dieses Buch ist entgegen der Farbe und des Titels kein Liebesroman, sondern eine Sammlung von 52 wunderbaren Ideen für Wochenendunternehmungen. Und dabei geht es gar nicht so sehr darum, weit weg zu fahren oder den nächsten Billigflig nach Großstadt xy zu nehmen, sondern vor allem darum, die kleinen Dinge des Lebens zu sehen, zu genießen und sich die Welt so bunt zu gestalten, wie man es selbst mag.

Nach Jahreszeiten geordnet, was ich persönlich eine wunderschöne Idee finde, kann der Leser sich von literarischen Texten und passenden Bastel-/Koch-/Back- und anderen Hinweisen inspirieren lassen.

 

Natürlich sind viele Ideen auch für Familien mit Kindern geeignet, aber mal ganz ehrlich: sich bei schönem Wetter mit nassen Salatkopfschleudern durch den Garten zu jagen und damit selbst Regen zu erzeugen oder mal wirklich ein schreckliches Familienfoto schießen á la www.awkwardfamilyphotos.com oder mal Kobb spielen macht einfach Spaß, verhilft zur guten Laune und bringt frischen Wind ins meist graue Alltagsleben.

 

Einige Anregungen sind vielleicht nichts Unbekanntes, wie Marmeladen kochen, Marinaden zubereiten oder Macarons backen und dennoch ist die Sammlung der 52 Kapitel eine sehr schön ausgewählte und bringt einen einfach auf neue Ideen. 

 

 

Bei uns gibt es zum Beispiel jetzt selbst gesammelte Kirschblüten (im Herbstkapitel "Sammeln" geht es eigentlich um Apfelblüten) im Honig und Agavendicksaft... Sehr lecker.

 

Und, wann wird euer Leben pinker... ich meine bunter?

 

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0