Kräuterglück (Kräuterbrötchen)

 

Menge für 8 große oder 20 kleine Brötchen

 

Zutaten: 

500 g Mehl

300 ml lauwarmes Wasser

4 EL lauwarmes Wasser (für die Hefe)

4 EL gemischte Kräuter (TK - 8 Kräuter)

3 EL Olivenöl

2 TL portugisisches Meersalz

1 TL Zucker (für die Hefe)

1 TL Backpulver

1 Würfel Hefe, frisch

Zubereitung:

Ganz klassisch, Mehl in eine Schüssel geben, mit der Hand in die Mitte vom Mehl eine großzügige Mulde eindrücken und in diese Mulde die frische Hefe bröckeln.

3 EL lauwarmes Wasser und den Zucker darüber streuen und mit einem Löffel leicht vermengen.

 

Mit einem Küchentuch abgedeckt, etwa 10–15 Minuten, in der warmen Küche stehen lassen.

Anschließend Salz, Backpulver, Kräuter und Öl zum Mehl in die Schüssel geben, vermischen und nach und nach mit dem lauwarmen Wasser auffüllen und zu einem glatten Brotteig kneten.

 

Dann den Teig wieder für 20-30 Minuten abgedeckt an einen warmen Ort stellen bis sich das Volumen verdoppelt hat. (In einer abgedeckten Schüssel im Backofen bei 50°C geht dies am besten ...)

 

Anschließend auf eine bemehlte Oberfläche von Hand noch einmal durchkneten und dabei immer wieder etwas Mehl auf die Arbeitsplatte streuen, bis der Brotteig nicht mehr klebt und schön glatt und elastisch ist.

 

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

 

Dann den Teig in der gewünschten Größe der Brötchen in Stücke teilen (die Menge einfach immer wieder halbieren).

 

Jeden Teigball noch einmal kräftig kneten und in der gewünschten Form auf ein mit bemehltem Backpapier ausgelegten Backblech legen.

 

Die gesamten Brötchen, vor dem Einschieben in den Backofen mit lauwarmem Wasser bestreichen und mit Mehl besträuben.

 

Bei 200°C zuerst 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180°C zurückdrehen und die Brötchen noch weitere

20 Minuten backen.

 

Fertig ist das Kräuterglück.

 

 

[daniela & heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0