Das Leben, das man wählt von Sandra McKee

Das Leben, das man wählt: Theresa, Endzwanzigerin, zweifache Mutter und glücklich verheiratet, führt ein Bilderbuchleben einer kleinen Familie, die in der idyllischen Vorstadt wohnt. Sie hat nach dem zweiten Kind aufgehört zu arbeiten, mag ihren Job als Mutter/Hausfrau/Ehefrau und liebt ihre erste große Liebe auch nach zwölf Jahren noch - kaum ein Tag ist seit ihrem Kennenlernen vergangen, an dem sie die Zeit nicht miteinander verbracht haben.

Doch, nachdem ihr Mann alleine auf kleiner Geschäftsreise in Hamburg war und ihre beste Freundin, die inzwischen in Dublin wohnt, so lange auf sie einredet, dass sie auch mal ein paar Tage Ruhe verdient habe, fasst Theresa den Entschluss ihre beste Freundin endlich zu besuchen, die sie so schmerzlich daheim vermisst - alleine (ohne Mann und Kinder), eine Woche Mädelsurlaub in Irland.

 

Noch am ersten Abend in Dublin - Trauer sich von Zuhause zu verabschieden ist der Wiedersehensfreude gewichen - lernt Theresa Ian kennen, der mehr als nur der nette Typ von nebenan zu sein scheint und sie ab der ersten Minute der Begegnung immer wieder aus der Fassung bringt. Was hat er nur an sich? Dürfen diese Gefühle sein? Wie kann sie sich in ihn verlieben, wo sie doch in Deutschland so glücklich verheiratet ist? Und dazu führt er auch noch ein Lotterleben als Künstler...

Wie es das Schicksal so will, verbringen sie eine gemeinsame Woche miteinander, Ian zeigt ihr das wunderschöne Irland (die Autorin weiß, wovon sie spricht und als Leser bekommt man direkt Fernweh und mag die Insel mit erkunden), das so viel mehr zu bieten hat, als den ersten Eindruck von Dublin, das als Großstadt zunächst ähnlich jeder anderer daher kommt, wie Theresa meint.

 

Nach einer Woche muss sie sich entscheiden: Liebt sie Ian so sehr, dass sie ihren Ehemann verlässt und (mit ihren Kindern) nach Dublin zieht? Oder kehrt sie (un)glücklich zurück nach Deutschland zu ihrer Familie zurück?

Eine wunderbare und rührende (Roadtrip)Geschichte, die Sandra McKee aufgeschrieben hat über die Liebe, das Leben und große und kleine Entscheidungen, die so entscheidend für die weitere Zukunft sein können.

 

 

[daniela]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0