HappenPappen - die vegane Wohnküche, Hamburg

Eine runde Sache, so ein kleiner Abstecher dorthin. Der vegane Eiersalat auf dem Brot ist ein Hit; die Möglichkeit sich eine große Müslischale aus der reichhaltigen Auswahl selbst zusammen zu stellen, macht Spaß und die warmen Speisen sind extrem abwechslungsreich und fantasievoll; hier gibt es qualitativ hochwertige Speisen im preislichen, oberen Mittelfeld. Die Einzelpreise sind vollkommen in Ordnung, dadurch, dass man neben einem Getränk aber doch mindestens zwei oder drei Sachen ausprobiert, durchbricht man selbst für ein Frühstück schnell die 10 Euro-Schallmauer.

 

Die Kochkurse sind schnell ausverkauft und beinhalten neben allen Getränken natürlich auch das selbst Zubereiten, die Verköstigung aller Speisen und die Rezepte. Die Gruppe kann sich auf die Gerichte aufteilen und so wird jeder Gang in einer Kleingruppe zeitgleich zubereitet. Dadurch entsteht ein buntes Treiben mit viel Potential für Gespräche und Austausch. Ein solcher Kochabend lohnt sich für Experten der veganen Küche genauso wie für Einsteiger. Inzwischen gibt es auch einige Themenabende wie Rohkost, Nachtische, u.ä. und auch an einigen Sonntagen einen veganen Brunch (ohne mitkochen). Schaut einfach auf der Website nach Details; die Preise für einen Abend liegen bei ca. 30-50 Euro und sind die Zeit im HappenPappen auf jeden Fall wert. 

 

 

[daniela & heiko]

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0