Erdnuss-Suppe (vegan)

Wir sind ein Nusshaushalt. Hülsenfrüchte und damit auch Sojaprodukte, sowie Seitanderivate und ähnliche vegane Ersatzprodukte passen geschmackliche nicht in unsere Küche. Wir haben einiges ausprobiert und gelegentlich schafft es auch die ein oder andere Hülsenfrucht in unsere Küche, es ist jedoch eher selten.

 

Aus diesem Grund haben wir bei uns immer ein solider Grundstock an unterschiedlichen Nüssen im Haus, sowie natürlich auch Erdnussbutter. So kam es wie es kommen musste: Nachdem Ich das wundervolle Kochbuch „USA Vegetarisch*" (*Affiliate-Link) zum Geburtstag erhalten habe, begann die Erdnusssuppe ihren Siegeszug durch unsere Küche.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Barcamp-Bentobox (Vegan)

Am Wochenende fand das zehnte Mal das Barcamp Hamburg statt. Wir waren das erste Mal mit dabei und da wir nicht wussten, wie die vegane Verpflegung vor Ort aussähe, haben wir kurzerhand eine eigene Bentobox zusammen gestellt, die uns über den Tag bringen sollte.

Erst an den Tagen der Veranstaltung selbst stellte sich dann heraus, dass es auch veganes Essen (Nudeln mit Sprossen / Obstsalat etc.) geben würde, aber da es keine richtige Mittagspause gab und die Panels durchgängig liefen, waren wir durchaus froh, alles mit dabei gehabt zu haben, auch, wenn das eher ungewöhnlich dort war und sich alle am vorhandenen Buffet satt aßen...

mehr lesen 0 Kommentare

Frühstücksmuffins (vegan)

Unter dem Motto „Hafer macht sexy" fand am 20. Oktober eine kleine Hafermesse im Mercedes Me-Store in Hamburg statt. Die Firma Kölln zeigte an den Abend, was man alles mit Hafer machen kann (Suppe, Salat, Süßes, Handcreme...), was uns sofort zum Handeln inspirierte. Und so beginnen wir den Start in den Tag mit leckeren Frühstücksmuffins, auf der Basis von Hafer-Krokant-Flocken und nach einer Rezeptidee von Eat This.

mehr lesen 0 Kommentare

Rosmarinkartoffeln mit Aioli (vegan)

Manchmal muss es auch als Foodblogger schnell gehen oder anders gesagt: die einfachen Gerichte sind oft die leckersten. So gab es bei uns mal wieder Pellkartoffeln - spontan mit einer „Quick ´n Dirty"-Aioli-Variante, die aus noch vorhandenen Zutaten entstanden ist und garantiert gelingsicher ist.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Kürbis-Bandnudeln mit Tomaten-Mojo (vegan)

Zucchini-Nudeln („Zoodles") kennen die meisten ja u.a. durch Herrn Hildmann.

Ein leckeres Rezept findet ihr dazu u.a. bei unserer Freundin Alice alias Mr. Longear.

Zucchinis gehören zur Familie der Kürbisgewächse. Was liegt da also näher als jetzt im Herbst auch aus einem Butternut leckere Bandnudeln zu machen?

mehr lesen 0 Kommentare

Niederländischer Frühstückskuchen (vegan)

Die liebe Ramona vom Blog Eltragalibros entführt uns gerade auf eine literarische und genussvolle Reise durch die Niederlande. 

Seit dem 1. Oktober gibt es täglich tolle Beiträge von lieben Bloggern rundum das Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse zu bestaunen - inkl. einiger Gewinnspiele. 

Wir freuen uns nun besonders bei dem Projekt mitwirken zu dürfen und einen kulinarischen Beitrag mit einem typisch niederländischen Frühstückskuchen dazuzugeben. 

Wenn es dieses Jahr schon keine Nussecken vor Ort für uns geben wird - das Lieblingsessen einiger Blogger auf der Messe - dann sind wir wenigstens digital ein bisschen mit dabei. Das freut uns sehr.

mehr lesen 4 Kommentare

Niederländische Bentobox (vegan)

Passend zum Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, haben wir uns an einem Blogprojekt von Ramona beteiligt, die auf ihrem Blog Eltragalibros eine literarische und genussvolle Reise durch die Niederlande präsentiert.

Heraus gekommen ist unsere Variante des holländischen Frühstückskuchens „Ontbijtkoek" und gleich auch eine ganze Bentobox mit niederländischen Leckereien - nicht nur geeignet für Messebesuche...

mehr lesen 0 Kommentare

Reissalat (vegan)

Einer unserer Lieblingssalate in diesem Jahr ist der Reissalat in verschiedenen Varianten.

Dieser ist perfekt für den Transport geeignet (z.B. in einer „Life Without Plastic"-Dose von Kivanta) und ist zudem sättigend - also ein praktischer Wegbegleiter für den Arbeitsalltag.

Die Zutaten können leicht nach eigenem Geschmack variiert werden und im Vergleich zu vielen anderen Salat bleibt er auch kalt noch körnig und wird nicht matschig.

mehr lesen 1 Kommentare

Kartoffelstrudel mit Rosmarin (vegan)

Kartoffeln und Rosmarin sind in der europäischen Küche fast untrennbar miteinander verbunden. Der Klassiker sind natürlich Rosmarinkartoffeln selbst, wo die (in der Schale) gekochten Kartoffeln mit Rosmarin und Öl in der Pfanne (oder dem Backofen) gebräunt werden.

Eine norditalienische Pizzavariante setzt ebenfalls auf die Kombination Kartoffelscheiben auf der (weißen) Pizza mit viel Rosmarinsalz.

Wir haben uns als Rezept dieses Mal für etwas entschieden, was problemlos zu einem edlen Menü oder einem Festtagsessen passt (frei nach diesem Rezept von Becoming Green).

mehr lesen 1 Kommentare

Blumenkohl-Buffalo-Wings (vegan)

Chicken Wings isst man als Veganer (und Vegetarier) ja eher nicht mehr, aber weil Hühnchen hauptsächlich durch die Marinade schmackhaft wird, kann man das ganze auch ganz leicht vegan umsetzen - mit Blumenkohl. Aus den Wings werden dann Röschen und die scharfe Marinade passt perfekt und ebenso gut zu dem Gemüse. 

Perfekt als Fingerfood für Buffets, Parties oder Grillnachmittage, wenn das Wetter denn mal mitspielt...

mehr lesen 2 Kommentare

Birnen-Whisky-Marmelade (vegan)

Neben Tee und anderen süßen Zutaten, kann man natürlich auch Fruchtaufstriche mit Alkohol zubereiten. Da Heiko sehr gerne Whisky trinkt, liegt es auf der Hand, das schottische Getränk auch anders zu genießen als pur. So entstanden schon eine Reihe von Whisky-Marmeladen. Eine unserer Favoriten ist die mit einem milden Whisky. Die schmeckt nämlich auch vielen, die das Getränk pur sonst nicht so gerne mögen...

mehr lesen 0 Kommentare

Schokoladen-Haselnuss-Aufstrich (vegan)

Inzwischen kann man viele, vegane Schokoladenaufstriche käuflich erwerben.

Doch da wir keine Freunde von Zartbitterschokolade sind und sowieso Selbstgemachtes meistens leckerer finden, haben wir mit ein paar wenigen Zutaten einen leckeren Schokoladen-Nuss-Aufstrich kreiert - nach der Vorlage eines Rezeptes von Minimalist Baker.

mehr lesen 0 Kommentare

Eistee-Pfirsich-Marmelade (vegan)

Dass wir bekennende Teeliebhaber sind, ist ja nun kein Geheimnis (immerhin kam so auch mal der Blogname zustande). Und nach unserer ersten Marmelade mit Matcha (hier), haben wir nun eine klassische Variante mit Wildpfirsichen und schwarzem Tee kreiert. Quasi der Eistee im Glas als süßer Brotaufstrich.

mehr lesen 0 Kommentare

Rocher-Torte (vegan)

Vor einiger Zeit bin ich über den schönen Blog „Rawlishious" gestolpert und über eine wunderbar aussehende „Rocher-"/ Nuss-Nougat-Torte. Da wir schon mal Rochers selber gemacht haben (hier geht´s zum Rezept), war es eine tolle Idee, das ganze auch als Kuchen zu verwirklichen - in diesem Fall mit viel Dekoration, man hat ja schließlich nur einmal im Jahr Geburtstag...

mehr lesen 0 Kommentare

Maca-Beeren-Smoothie (vegan)

Nachdem wir einige Sachen mit Chia ausprobiert haben (z.B. hier), wollten wir nun auch mal Maca testen, das glücklicherweise in der nu3-Insider-Box enthalten war.

Pur riecht es etwas karamellig, so dass wir uns für ein fruchtig-süßes Rezept entschieden haben, um die Karamellnote später auch zu schmecken.

mehr lesen 0 Kommentare

Süßer Quinoa-Auflauf (vegan)

Gebackene Hefeflocken zum Frühstück bzw. Overnight-Oats habe ich schon einige Male gemacht, aber die Idee Quinoa ins süße Frühstück zu geben hatte ich bisher noch nicht. Erst dieser Beitrag auf dem Reishunger-Blog hat mich dazu inspiriert und mich das Rezept vegan abwandeln lassen... Eine hervorragende Mahlzeit - nicht nur zum Start in den Tag.

mehr lesen 0 Kommentare

Kein pinker Eierlikör (vegan)

Zu Ostern gibt es ja einige typische Speisen, Süßigkeiten und Getränke, die gerne serviert werden. Darunter auch Eierlikör, den wir vor dem veganen Leben schon nicht mochten. Doch selbst gemacht schmeckt vieles besser, so dass wir selbigen nun aus veganen Zutaten hergestellt haben.

Und, weil wir gerade Himbeerpulver aus der Nu3-Insider-Box hier haben, wurde es ein pinker „Kein Eierlikör." 

Dieses Rezept hat uns bei der Zubereitung dazu inspiriert.

mehr lesen 1 Kommentare

Vanille-Donuts mit Himbeer-Glasur (vegan)

Kurz vor Ostern bekamen wir von nu3 eine weitere Insiderbox mit vielen Leckereien geschickt. Darunter auch Himbeerpulver, das uns natürlich sofort animiert (nicht nur) zu Ostern ganz pinke Leckereien herzustellen. Wir haben uns für selbst gemachte Donuts entschieden mit einer leckeren Himbeer-Glasur.

Das Originalrezept ist von „Go Dairyfree" hier nachzulesen. 

mehr lesen 1 Kommentare

Dinkelnudeln mit Gemüse (vegan)

Auf der VeggieWorld am letzten Wochenende in Hamburg haben wir viele neue, vegane Produkte entdecken können, u.a. auch die Pasta von D'Angelo, die eine große Auswahl an ungefüllten und gefüllten Nudeln anbieten.

Das Probieren vor Ort konnte uns überzeugen und so haben es gleich mehrere Sorten mit nach Hause geschafft. Den Anfang machen die „Strozzapreti Dinkel".

mehr lesen 0 Kommentare

Erdnuss-Beeren-Chiapudding (vegan)

In den USA ist die Kombination von Erdnussbutter und Marmelade ziemlich beliebt (auf Toast, zum Frühstück).

Lange mochte ich diese Zusammenstellung nicht, aber inzwischen gefällt sie mir sehr gut (z.B auch als Smoothie). Deshalb lag die Idee nahe auch mal eine nussig-fruchtige Variante des Chiapuddings zu kreieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Schokoladen-Chaitee-Torte (vegan)

Am 29. Januar luden die Firma Bredemeijer (u.a. bekannt für qualitativ hochwertige Teekannen) und der wunderbare Teeladen „t by t.lovers" in Hamburg zu einem gemütlichen Bloggertreffen ein. Natürlich haben wir an dem Vormittag viel Tee gekostet und einige süße Andenken mit nach Hause nehmen dürfen, u.a. einen schokoladigen Chaitee. Und den kann man nicht nur trinken, sondern auch wunderbar in einer winterlichen Torte verarbeiten.

mehr lesen 2 Kommentare

Gemüse-Reis-Schüssel mit Orangen-Tahin-Soße (vegan)

Sog. „Bowls" sind in aller Munde - also verschiedene Zutaten, serviert in einer Schüssel. In Berlin gibt es seit längerer Zeit schon ein Restaurant mit gleichem Namen und so begegnen einem auch immer mehr „Schüssel"-Rezepte. Uns hat dieses hier sehr gut gefallen - wir haben es dann nach unseren Wünschen und Zutaten abgeändert. Insbesondere auch die Soße. Diese ist dem Krautkopf-Buch* (*Affiliate-Link) entnommen, das immer wieder als Inspirationsquelle sehr empfehlenswert ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Bounty-Chiapudding (vegan)

Unsere Kokosnussvorliebe kommt bekanntermaßen ja gleich nach der Erdnuss-liebe und so probieren wir immer etwas Neues mit diesen Zutaten aus.

Dieses Mal wieder eher dem Bountygeschmack nachempfunden ein Chia-pudding, der unser erster dieser Art ist und viel leckerer schmeckt als befürchtet (bisher haben wir mit Chia nur diese Riegel gemacht). Die Vorlage gab dieses grandiose Rezept - wir haben es, wie immer, nach unseren Vorräten abgewandelt.

mehr lesen 3 Kommentare

Kokos-Crème Brûlée mit Salzkaramell (vegan)

Wir haben einen Spieleabend mit Freunden organisiert und bei einem 3-Gänge-Menü darf natürlich auch der Nachtisch nicht fehlen.

So haben wir uns für eine fast rohköstliche Variante der Crème Brûlée entschieden, die nur durch den Brenner zum Schluss erhöhte Temperatur erleidet. Die Originalrezeptvorlage findet sich hier. Wir haben das Rezept, wie immer, nach unseren Wünschen abgeändert.

mehr lesen 0 Kommentare

Waffel-Burger (vegan)

Burger sind und bleiben einfach immer die Klassiker unter dem Fastfood und dem Erlebnisessen. 

Gerade gibt es so viele Burgerrestaurants, die so viele Kombinationen anbieten, dass sie auch zu Hause inspirieren.

Wir haben deshalb einen „Buffel" kreiert - eine Kombination aus Burger und Waffeln.

mehr lesen 0 Kommentare

Pastinaken-Apfel-Suppe (vegan)

Es ist so klirrend kalt draußen, dass es wieder Zeit wurde für eine wärmende Suppe.

Nach den Klassikern mit Kartoffeln und Kürbis, haben wir uns dieses Mal für eine etwas außergewöhnlichere Variante der Pastinakencrémesuppe entschieden.

Dieses Rezept hat uns dabei inspiriert. Natürlich haben wir es nach unserem Geschmack und unseren Zutaten abgewandelt. Bei einem Abendessen mit sechs Freunden waren alle von der Suppe begeistert. Wir sind es auch.

mehr lesen 0 Kommentare

Star Wars-Bentobox (vegan)

Nachdem wir ja schon einige nerdige Bentoboxen zubereitet haben (wie z.B. auch die zum Thema „Breaking Bad"), lag es nahe auch mal einen aktuellen Kinokassenschlager kulinarisch aufzugreifen und was bietet sich da gerade mehr an als der aktuelle Star Wars-Film? Für alle Science Fiction-Fans und die, die es werden wollen, hier das sternige Fingerfood-Ergebnis.

mehr lesen 1 Kommentare

Marzipan-Pflaumenaufstrich (vegan)

Neulich haben wir im Supermarkt im Süße-Aufstriche-Regal „Marzilade" entdeckt, eine Kombination aus Marmelade und Marzipan. Der Aufstrich hat so gut geschmeckt, dass wir, nachdem wir noch so viele Marzipankartoffeln aus der Weihnachtszeit übrig hatten, das ganze direkt mal selbst herstellen wollten. Ein wirklich toller Aufstrich - ausgefallen wie einfach.

mehr lesen 2 Kommentare

Badepralinen (vegan)

Im Dezember erhielten wir von nu3 eine gelungene Insiderbox mit vielen Produkten zum Genießen. Aus dem mitgelieferten Körperöl (Geruch: Macadamia) wollten wir unbedingt Badepralinen selbst herstellen. Und, weil das im Dezember leider nichts mehr wurde, haben wir das jetzt - passend zum Wintereinbruch mit Schnee - nachgeholt. Die Quelle für das Rezept findet sich übrigens hier.

mehr lesen 0 Kommentare

Laugenbrötchen mit Matchabier (vegan)

In unserer ersten Blogbox haben wir zwei Flaschen Matchabier erhalten von der Firma imogti* (*Affiliate-Link), die wirklich für ihren Matcha bekannt und empfehlenswert ist. Von der Überlegung daraus etwas zu kochen hin zu Bierteig sind wir letztlich bei zügigen Laugenbrötchen gelandet (an dieses Rezept angepasst) - in eine Brotbackmischung wollten wir es nicht einfach kippen und die beiden Brotbackbücher, die wir zur Hand haben, arbeiten mit Vorteig und tageweise Ruhezeiten - Projekte für nach Weihnachten...

mehr lesen 0 Kommentare

Gefüllte Schokoladennudeln (vegan)

Wir sind gerade im Nudelfieber und nach der herzhaften Variante mit Kürbisfüllung und Chilisoße (Rezept gibt es hier), wollten wir natürlich auch mal eine süße Variante herstellen. Inspiriert hat uns da Fayez´Blog „The Raw Adventure", auf dem einige Varianten von selbst gemachten Schokoladennudeln zu finden sind. 

mehr lesen 0 Kommentare

Frische Pasta mit Kürbisfüllung (vegan)

Im Oktober haben wir in London einen Kochkurs in Jamie Olivers Kochschule besucht zum Thema „Nudeln selber machen und füllen“. Seitdem wollten wir das auch zu Hause ausprobieren und sind nun endlich dazu gekommen, das ganze in die Tat umzusetzen.

Vorweg sei gesagt: Der Aufwand lohnt sich und ist ein Festmahl - egal, ob zu Weihnachten oder anderen (besonderen) Anlässen.

mehr lesen 1 Kommentare

Apfel-Zimt-Granola mit Walnüssen (vegan)

Nachdem wir von dem Kaffee-Granola so begeistert waren, haben wir aus dem Buch „What´s up for breakfast? Müsli!*" (*Affiliate-Link) von Maja Nett gleich noch ein Müsli hergestellt - dieses Mal fruchtig und winterlich zugleich. Auch das bietet sich hervorragend als Geschenk im Glas an oder natürlich zum selbst essen...

mehr lesen 0 Kommentare

Espresso-Granola mit Mokkabohnen

Serviervorschlag v.u.n.o.: Alpro Dessert Nougat, Müsli, Alpro Dessert Mandel, Himbeersoße, Müsli
Serviervorschlag v.u.n.o.: Alpro Dessert Nougat, Müsli, Alpro Dessert Mandel, Himbeersoße, Müsli

 

Vor einiger Zeit hat Heiko ein ganz tolles Müslipaket über die Schönhaberei gewonnen, so dass wir inspiriert waren, wieder einmal ein tolles Frühstück selber zu machen, das sich übrigens auch hervorragend zum Verschenken eignet - eine schöne Alternative zu all den Keksen und der Schokolade in der Vorweihnachtszeit.

Wir haben uns zu Beginn für ein Kaffeemüsli entschieden - das macht auch an grauen Tagen munter und schmeckt große Klasse. Das Rezept ist abgewandelt aus dem gewonnenen Buch von Maja Nett „What´s for Breakfast? Müsli!*" (*Affiliate-Link).

mehr lesen 1 Kommentare

Hummelbee

Durch den Blog Mr. Longear sind wir auf die ganz tolle Firma Hummelbee in Berlin gestoßen, die hochwertige und selbst hergestellte Back-mischungen in wunderschönen, recycelbaren Leinensäckchen liefert. Von herzhaft (Brot, Müslistangen) bis süß (Kekse, Kuchen, Weihnachtsbäckerei) ist alles im Hummelbee-Onlineshop verfügbar. Das beste daran: Man braucht endlich mal kein Backtalent, denn es werden meistens nur noch 1-2 Zutaten bis zum fertigen Produkt hinzugefügt, 80% des Angebots ist vegan und viele Mischungen sind sogar glutenfrei.

mehr lesen 0 Kommentare

Lego-Bentobox (vegan)

Nachdem wir schon einige Legopralinen (u.a. auch mit Eis oder für eine Torte) gemacht haben, lag es auf der Hand, auch mal eine Lego-Bentobox zu erstellen. Nachdem wir nun eine Box mit drei Fächern haben (die gibt es hier), unser erstes Ergebnis unter dem Motto „Lego". - Weitere Themenboxen wie z.B. „Breaking Bad" gibt es übrigens hier.

mehr lesen 0 Kommentare

Halloween-Bentobox (vegan)

Nachdem wir dieses Jahr das erste Mal Halloween gefeiert haben - in Form eines ganzen Buffets -, bot es sich an, die Reste in einer Bentobox mit zur Arbeit zu nehmen. So ist ohne viel Aufwand eine weitere Mottobox entstanden, die sich natürlich auch ohne das Buffet im Voraus perfekt und recht einfach umsetzen lässt. So entsteht eine kleine Gruselbox, an der Groß und Klein Spaß haben können.

mehr lesen 0 Kommentare

Halloween-Buffet (vegan)

mehr lesen 0 Kommentare

Schokoladen-Rohkost-Riegel in Knochenform (vegan, roh)

Das süße Highlight unseres Halloween-Buffets waren süße Schokoladenriegel - in Knochenform. Über Pinterest gefunden, haben wir dieses Rezept nach unseren Vorräten gleich abgewandelt nachgemacht und serviert. 

Natürlich kann auch jede andere (Pralinen-)Form verwendet werden - geschmacklich sind sie in jedem Fall ein Ganzjahresklassiker.

mehr lesen 0 Kommentare

Frankenstein-Kiwis (vegan)

Pinterest ist eine gute Quelle für ausgefallene Speisen. Nachdem wir schon einige Male etwas mit Wassermelonen gebastelt haben, z.B. den Melonengrill, wurden es nun kleine Frankenstein-Kiwis für unser veganes Halloween-Buffet.

Die Idee lieferte dieses Rezept, das wir nach unseren Zutaten umgewandelt haben. 

mehr lesen 0 Kommentare

Jalapeño-Frischkäse-Mumien (vegan)

Auf der Suche nach lustigen Halloween-Snacks für unser thematisches Buffet sind wir durch Pinterest auf gefüllte Jalapeños gestoßen, die in der fertigen Zubereitung an Mumien erinnern. Das Originalrezept findet sich hier - wir haben es jedoch nach unserem Geschmack vegan abgewandelt und ohne Zuckeraugen dekoriert.

mehr lesen 0 Kommentare

Paprika-Essig-Dip (vegan)

Was im ersten Moment sehr sauer klingt, schmeckt ganz großartig (und gar nicht so sauer) und ist als Dip, Brotbelag, Marinade oder zu einer Auswahl an Speisen, wie z.B. unserem Halloween-Buffet, perfekt geeignet. 

Das Originalrezept haben wir nach unseren Vorräten abgewandelt und lässt sich im Buch Vegetarische Sommerküche (Affiliate-Link) nachlesen.

mehr lesen

Karotten-Kokos-Dip (vegan)

Dieser süßliche Dip eignet sich hervorragend als Brotaufstrich, zu Ofengemüse, Salzkartoffeln u.ä. - wie wir bei unserem Halloween-Buffet festgestellt haben.

Das Rezept ist nach unseren verfügbaren Zutaten abgewandelt dem Buch Vegetarische Sommerküche (Affiliate-Link) entnommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mojo-Salsa (vegan)

Aus der spanischen Küche bekannt und perfekt passend zu unseren salzigen Süßkartoffeln: die Mojo-Salsa.

Sehr einfach hergestellt und extrem lecker war sie eines der vielen Highlights unseres Halloween-Buffets. Das Rezept ist abgewandelt dem Buch Vegetarische Sommerküche (Affiliate-Link) entnommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Salzige Süßkartoffeln (vegan)

Dieses Hauptgericht ist in Spanien/auf den Kanaren unter dem Namen „Papas Arrugadas" bekannt und sind normalerweise schrumpelige Salzkartoffeln. Natürlich lässt sich dieses Rezept auch auf Süßkartoffeln umwandeln und man hat z.B. eine tolle orangene Speise für ein ganzes Halloween-Buffet. Das Rezept ist abgewandelt dem Buch Vegetarische Sommerküche (Affiliate-Link) entnommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Schwarzes Bohnenhummus (vegan)

Pinterest hat uns auf die tolle Idee gebracht, aus schwarzen Bohnen Hummus herzustellen - das gibt eine besonders schöne Farbe, zum Beispiel für Halloween-Gerichte und lässt sich perfekt dekorieren. Das Originalrezept und die Idee sind dieser Seite entnommen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Salat-Skelett (vegan, roh)

Auf der Suche nach Halloween-Speisen für unser gruseliges Buffet sind wir bei Pinterest über ein Salat-Skelett gestolpert, das wir - ohne weitere Anleitung - mit unseren Zutaten nachgebaut haben. Den Originalpin gibt es hier - wir haben die Bauschritte in Fotos festgehalten.

mehr lesen 0 Kommentare

Tomaten-Guacamole (vegan)

Diese Guacamole ist eher zufällig entstanden. Eigentlich sollte es eine grüne werden, aber mit der Ergänzung um Tomaten änderte sie ihre Farbe und geschmacklich wurde sie auch gleich viel besser - zumindest für alle, die sonst keine Avocados mögen. Aus dem Aufstrich ist dann für unser Halloween-Buffet ein Teufelchen mit bunten Gemüsechips geworden - wobei letztere gekauft waren, sich aber auch selbst machen lassen, wie z.B. hier erklärt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffel-Rosen (vegan)

Nachdem wir vor langer Zeit schon leckere Apfel-Blätterteig-Rosen zubereitet haben, und auf Fotos die herzhafte Variante mit Kartoffeln entdeckt haben, mussten wir das unbedingt ausprobieren - Rosen sehen einfach so schön auf dem Teller aus und passen zu jeder Gelegenheit: zu einem herbstlichen Abendessen, zu einem romantischen Candlelight-Dinner oder aber einfach nur so.

mehr lesen 3 Kommentare

Kürbis-Erdnuss-Pralinen (vegan)

Von Kürbis kann man ja gerade nicht genug bekommen und nachdem wir schon eine leckere Kürbis-Kaffee-Torte gemacht haben, wollten wir unbedingt noch mehr Süßes zubereiten mit dem leckeren Herbstgemüse. Auf der Suche nach Pralinenrezepten sind wir über dieses gestolpert, das aber leider gar keinen richtigen Kürbis beinhaltet. So haben wir kurzerhand daraus ein eigenes Rezept entwickelt und Kürbis-Erdnuss-Pralinen hergestellt, die fast zu lecker sind, um sie zu verschenken...

mehr lesen 2 Kommentare

Kürbis-Kaffee-Torte (vegan)

Einer der amerikanischen Blogs, die wir sehr regelmäßig lesen, ist Fragrant Vanilla Cake - Amys Rezepte haben wir schon ein paar Mal als Vorlage verwendet und wir waren jedes Mal begeistert. Dieses Kürbis-Kaffee-Kuchen-Rezept war ein Experiment, weil wir noch nie Kürbis auf diese Art verwendet haben, aber auch das hat sich gelohnt und wir haben die „Pumpkin-Spice-Latte"-Variante mit unseren Zutatenvorräten abgewandelt, was perfekt funktioniert hat (auch, wenn es dann nur noch eine Fast-Rohkosttorte wurde).

mehr lesen 0 Kommentare

Breaking Bad-Bentobox (vegan)

Vor ein paar Monaten hat in Istanbul ein Café eröffnet, das ganz im Breaking Bad-Stil seine Speisen serviert. Bewundern kann man die Bilder aus der Türkei z.B. hier. Da wir leider gerade nicht schaffen die Walter´s Coffee Roastery zu besuchen, haben wir uns kurzerhand selbst eine Breaking Bad-Box zubereitet. Die große Bentobox von Lunchbots lädt fantastisch dazu ein kreativ zu werden...

mehr lesen 0 Kommentare

Blätterteig-Zimtschnecken (vegan)

Während in den Supermärkten schon einige Weihnachtssüßigkeiten zu finden sind, dürfen auch zu Hause die ersten Zimtspeisen nicht mehr fehlen. Und so haben wir das erste Mal Zimtschnecken gemacht - in einer schnellen Variante ohne Hefeteig. Das Originalrezept dazu findet sich im Veganblatt hier.

mehr lesen 1 Kommentare

Blondies mit Matcha-Glasur (vegan)

Nach vielen Brownies, zum Beispiel mit Erdnussbutter oder gefüllt mit Keksen, wollten wir auch mal welche mit weißer Schokolade machen, sog. Blondies oder für unsere spezielle Breaking Bad-Bentobox - in Anlehnung an die Hauptfigur der Serie Walter White - auch liebevoll „Whiteys" genannt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Spanische Bentobox (vegan)

Uns hat nun auch endgültig das Bentobox-Fieber erreicht; zunächst hatten wir eine quadratische Box von Monbento. Der Vorteil: sie lässt sich in der Mikrowelle erhitzen; der Nachteil: sie besteht aus Plastik. Und so haben wir uns riesig über ein Paket von Kivanta gefreut, das tolle Edelstahlboxen enthielt, die sehr groß, auslaufsicher und vor allem aus Edelstahl sind. Parallel zu der wirklich schnellen Lieferung hatten wir Paella übrig und so entstand unsere erste Bentobox - mit spanischen Zutaten.

mehr lesen 0 Kommentare

Chorizo-Kichererbsen-Nudeln (vegan)

 

Nach spanischer Paella und der Entdeckung eines spanischen Supermarkts in der Stadt, probieren wir uns nun ein wenig durch die Landesküche der Südländer. Dabei sind wir über ein Pastagericht gestolpert, das das typische Chorizo-Gewürz* enthält. Natürlich mussten wir die Nudeln gleich kochen - auf Grundbasis dieses Originalrezepts

mehr lesen 0 Kommentare

Salzmandeln (vegan)

 

Nachdem wir vor langer Zeit schon mal Süßkartoffel-Chips selbst gemacht haben, und wir immer wieder feststellen, dass Selbstgemachtes einfach am besten schmeckt, haben wir den nächsten Snack selbst gemacht: Salzmandeln. Diese sind schnell und unkompliziert gemacht, wunderbar variierbar und köstlich für zwischendurch oder unterwegs.

mehr lesen 0 Kommentare

Cremita Agridulce/Spanischer Kaffeejoghurt (vegan)

 

Da wir so begeistert von dem VGN FCTRY-Cappuccino-Pulver sind und auf der Suche nach einem Joghurt-Nachtisch waren, lag es auf der Hand beides miteinander zu verbinden. Die Rezeptvorlage ist dieses Mal aus der spanischen Küche - und lässt sich hervorragend und schnell vegan umsetzen. Heraus kommt ein erfrischender Nachtisch, der auch perfekt als Frühstück genossen werden kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Pinienkern-Bällchen (vegan)

 

Auf der Suche nach kleinem (spanisch angehauchten) Konfekt sind wir über ein Pinienkern-Bällchen-Rezept gestolpert, das mal etwas anderes ist zu den Rohkost-Energiebällchen und auch von der Grundzutat etwas ausgefallener ist. Da viel Zucker enthalten ist, haben wir das Originalrezept von Lecker abgewandelt und vor allem eine deutlich kleinere Naschmenge hergestellt.

mehr lesen 0 Kommentare

Gemüse-Paella (vegan)

 

Wir haben vor einigen Wochen ein großes Probierpaket von Reishunger bestellt, um uns mal durch die verschiedenen Reissorten zu probieren (siehe z.B. Rote-Bete-Risotto). In unserem Paket enthalten war auch Paella-Reis und natürlich bietet sich dieser ebenfalls für eine vegane Speise an - eine spanische Gemüse-Paella.

mehr lesen 0 Kommentare

Radieschen-Bratkartoffel-Pfanne (vegan)

 

Mit Radieschen ist es ähnlich wie mit Bananen: man hat oft welche übrig und fragt sich dann, was man mit ihnen noch machen könnte, außer sie in einen weiteren Salat zu schnibbeln. Die roten Speicherknollen eignen sich aber auch hervorragend für eine leckere, warme Hauptspeise, z.B. in Kombination mit Kartoffeln:

mehr lesen 0 Kommentare

Wassermelonen-Eisschüssel (vegan)

 

In anderen Ländern sind Foodblogs auch ziemlich erfolgreich und so lohnt sich immer mal wieder über den eigenen Tellerrand hinaus nach passenden Videos mit neuen Ideen und Tricks zu schauen. Durch Zufall sind wir so auf die Eisschüssel von „MyCupcakeAddiction" gestolpert, die im Endprodukt wie eine halbe Wassermelone aussieht. Zum Originalrezept geht es hier - wir haben das ganze jetzt mit unseren Zutaten umgesetzt, weil es einfach ein wunderbarer Hingucker ist für einen kreativen Eisbecher.

mehr lesen 0 Kommentare

Rocher (vegan)

 

Auf der Suche nach neuen Pralinenideen haben wir wieder einmal bei Pinterest gestöbert und sind so auf die Idee gekommen Ferrero Rocher selber zu machen. Die Inspiration haben wir aus diesem Rezept, aber es letztlich doch ganz anders umgesetzt. Nach den bekannten, selbst gemachten Markensachen wie Bounty (roh / nicht roh), Snickers, Raffaelo, Milchschnitte und Toffifee, jetzt also Rocher in vegan:

mehr lesen 7 Kommentare

Bergpfirsisch-Pfeffer-Limonade

 

Vor einiger Zeit haben wir in der Brooklyn Burger Bar (einer der besten Burgerläden der Stadt) eine Pfirsich-Pfeffer-Limonade getrunken, die uns so nachhaltig beeindruckt hat, dass wir nun endlich Zeit gefunden haben, sie zu Hause nachzumachen. Und das ganze gleich als Sirup, damit wir genug Vorräte haben...

mehr lesen 0 Kommentare

Snickers-Eistorte (vegan, roh)

 

Wer den Blog schon etwas länger verfolgt, kennt zumindest meine Vorliebe für selbstgemachte Snickers-Naschereien, sei es als Fast-Rohkost-Torte, einfache Nicecream oder aber auch als Riegel. Und so bleibt nicht aus, all das irgendwie neu zu kombinieren und daraus eine Eistorte zu zaubern - in Anlehnung an dieses Originalrezept.

mehr lesen 6 Kommentare

Müsli süß-sauer (vegan)

 

Müsli ist eines der Lebensmittel, von denen es zwar viele Anbieter gibt, aber so richtig variantenreich kommen die fertigen, veganen Mischungen meist nicht daher. Deshalb haben wir eine süß-sauer-scharfe Mischung erstellt - in Anlehnung an ein Rezept des amerikanischen Blogs Veganricha. Der etwas asiatisch anmutende Mix ist für alle geeignet, die schon gern beim Frühstück scharf-exotisch essen und/oder supermarktangebot-müde sind und gerne neue Sachen ausprobieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Rote-Bete-Risotto (vegan)

 

Wir haben gerade nicht nur Rote Bete für uns entdeckt, sondern auch ein großes Probierpaket von Reishunger bestellt, um mal verschiedene Reissorten auszuprobieren. In unserem ersten Reisrezept kombinieren wir beides zusammen in einem klassischen Risotto-Gericht. Das Originalrezept zu dem etwas pinken Essen gibt es hier in einer nicht veganen Variante.

mehr lesen 0 Kommentare

Kaffeepralinen (vegan)

 

Nachdem wir zum diesjährigen Valentinstag leckere, lila-farbene Himbeer-Rosen-Pralinen gemacht haben und es nie die verkehrte Zeit für die runden Süßigkeiten ist, gibt es nun von uns eine erfrischende Kaffee-Variante (dieses Mal nicht rohköstlich, aber deshalb nicht weniger lecker) - ideal zum Abkühlen und Genießen.

mehr lesen 3 Kommentare

Gefüllte Bananenblätter (vegan)

 

Am 20. Juni lud der Hubert Burda-Verlag in Hamburg zum Food Blog Day 2015 ein. Nebst vielen Workshops bekamen alle Teilnehmer auch große Goodiebags als Andenken mit nach Hause.

Natürlich ging es da bei einem Verlags-haus nicht ohne viele inspirierende Zeit-schriften als Give-away, und so haben wir aus der Slow Veggie Nr. 3 mal wieder ein Rezept ausprobiert und abgewandelt, das sich hervorragend für jeden Grillabend eignet und (auch) viele Nicht-Vegetarier/-Veganer ganz bestimmt sehr neugierig machen wird.

mehr lesen 0 Kommentare

Süßkartoffel-Piroggen (vegan)

 

Immer mal wieder kommt es zu Speiseresten, auch in einem Zweipersonenhaushalt und wahrscheinlich bei Foodbloggern sowieso. So hatten wir gekochte und gestampfte Kartoffeln übrig, aus denen wir eigentlich ein Dessert machen wollten. Sie sind dann doch zur Hauptspeise geworden - mit der Frage: Was kann man Besonderes aus Kartoffelresten machen, außer Reibekuchen und Klößen? Heraus gekommen sind russische Piroggen nach diesem Originalrezept. Den Nachtisch holen wir übrigens nach, versprochen.

mehr lesen 0 Kommentare

Süßkartoffel-Burger mit Auberginen-Dip (vegan)

Der Klassiker: unten Dip, oben Apfel-Ketchup.
Der Klassiker: unten Dip, oben Apfel-Ketchup.

Nach langer Zeit haben wir uns endlich mal wieder zu einem gemeinsamen Foodblogger-Freunde-Kochabend mit der lieben Christine getroffen. Ihre Idee Burger selbst zu machen gefiel uns sehr und nach vielem Hin- und Her-Überlegen wurden es Süßkartoffelpatties nach diesem Originalrezept. Wie so ein Kochabend unter Foodbloggern verläuft, lest ihr am besten bei Christine und ihrem Blogartikel zu unserem Burgerabend.

mehr lesen 0 Kommentare

Ketchup-Variationen (vegan)

 

Vor einem großen Grillfest fragten uns Freunde, ob wir mit ihnen Ketchup selber machen würden - der Gekaufte würde ihnen inzwischen viel zu süß schmecken. Darum mussten wir uns natürlich nicht zwei mal bitten lassen und haben einen ganzen Abend leckere, rote Ketchup-Variationen hergestellt - in Anlehnung an Holger Mauermanns Rezepte.

mehr lesen 0 Kommentare

Zitronen-/Cremoso-Käsekuchen (vegan)

 

Nach unserem Oreo-Nougat-Käsekuchen wussten wir ja bereits, dass sich (veganer) Joghurt hervorragend eignet als Basis für Käsekuchen. Nun gibt es seit einiger Zeit von Alpro die „Zitronenkuchen"- und „Apfelstrudel"-Cremoso-Variante, die sich ja bereits namentlich anbieten gebacken zu werden. Für den Sommer deshalb die zitronige Variante eines Käsekuchens.

mehr lesen 2 Kommentare

Zitronen-Himbeer-Joghurt-Eis mit weißer Schokolade (vegan)

 

Nachdem wir die Eismaschine inzwischen aus dem Winterschlaf geweckt haben und vor ein paar Wochen das erste Erdnusseis des Jahres damit kreiert haben, folgt nun eine erfrischend-fruchtige Variante aus dem ersten Buch der Veganista-Gründerinnen - einer ziemlich beliebten veganen Eisdiele in Wien. Etwas abgewandelt vom Original ergibt das eine perfekte Eissorte für heiße Tage und den so verspäteten und lang ersehnten Sommer.

mehr lesen 0 Kommentare

Mangold-Kartoffel-Küchlein (vegan)

 

Diese Rezeptidee entstand aus einer Mischung von noch vorhandenen Lebensmittelresten (Belana-Kartoffeln - festkochend - und Rote Bete-Aufstrich von der Frischepost sowie Weichkäse von Happy-Cheeze), der Idee saisonales Gemüse zu verwenden (Mangold) und dem großartigen Buch Tender | Gemüse von Nigel Slater, das uns freundlicherweise vom Dumont-Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Fertig war ein sensationelles Essen, das individuell variiert und serviert werden kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Weiße Spargelcrèmesuppe (vegan)

 

Gerade ist Spargelsaison. Aus dem weißen und grünen Gemüse kann man einige, ausgefallene Gerichte zubereiten. Zum Beispiel Spargel im Blätterteig mit Whisky-Senf-Soße. Aber so lange es da draußen eher herbstlich zugeht, ist auch eine klassische Spargelcrèmesuppe genau das richtige zum Aufwärmen und ideal geeignet, wenn man sogar noch einige Spargelreste übrig hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Erdnuss-Eis-Sandwich (vegan)

 

Wer ein bisschen unseren Blog verfolgt, kennt zumindest meine Schwäche für Erdnussbutter schon. Da blieb es nicht aus, auch ein Erdnusseis selbst zu machen - nach dem Rezept von den Wiener Eismacherinnen Veganista. Noch bevor wir es in eine der beiden Eisdielen dorthin geschafft haben, ist das Eis also zu uns gekommen.

mehr lesen 2 Kommentare

Metro Kochherausforderung Frühling 2015

mehr lesen 4 Kommentare

Gin Basil Smash (Cocktail)

 

Im Überraschungskorb der Metro Kochherausforderung war ein kanadischer, strahlend-gelber Gin enthalten. Nachdem wir fürs Aroma ein bisschen davon für eine Gurken-Hummus-Variation verwendet hatten und spontan Gurken-Zitronen-Eis statt Eiswürfel für den ersten Drink genommen hatten, darf für eine Hamburger Feier auf keinen Fall ein Gin Basil Smash fehlen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mousse au Chocolat (vegan)

Mousse au Chocolat mit Himbeerpüree
Mousse au Chocolat mit Himbeerpüree

Aus der Zutatenbox der Metro Kochherausforderung hatten wir noch eine Portion Kichererbsensud übrig, nachdem wir Baisers gebacken hatten. Also haben wir uns spontan dazu entschlossen, diesen Teil für eine schokoladige Mousse zu verwenden und damit ein weiteres Dessert aus der ergiebigen Flüssigkeit herzustellen.

mehr lesen 0 Kommentare

Baiser (vegan)

Baiser auf Himbeer-Erdnuss-Smoothie
Baiser auf Himbeer-Erdnuss-Smoothie

Für unsere Metro Kochherausforderung brauchten wir natürlich auch noch mindestens ein Dessert. Da im vorgegebenen Korb kein Obst und keine (vegane) Süßigkeit vorhanden waren, haben wir uns kurzerhand dem aufgefangenen Kichererbsensud gewidmet und daraus veganen Baiser gebacken - frei nach diesem Rezept.

mehr lesen 0 Kommentare

Taboulé/Bulgursalat (vegan)

 

Nachdem wir bereits ein One-Pot-Brot á la Taboulé gemacht haben, nun der Klassiker als Salat fürs Buffet, zum Grillen oder als Fingerfood - ideal auch als Speise für die Metro-Kochherausforderung, da fast alle Zutaten dafür im Überraschungskorb vorhanden waren.

mehr lesen 0 Kommentare

Spargel in Blätterteig mit Whisky-Senf-Soße (vegan)

 

Gerade ist Hochsaison des Spargels. Für die Bewerbung zur Metro Kochherausforderung war dieser als einzige Zutat bereits bekannt. Die große Frage lautete, was wollte man unbedingt dazu haben. Unsere Antwort: einen guten Whisky und Blätterteig.

Und hier der Grund und das passende Rezept dazu:

mehr lesen 0 Kommentare

Tomaten-Bruschetta (vegan)

 

Ein Klassiker auf jedem Buffet und ein besonderer Blickfang, sobald es aus bunten Tomaten hergestellt wird: Bruschetta mit einem Tomatenaufstrich.

Wir haben einen bunten Tomatenkorb bei der Metro Kochherausforderung erhalten und uns deshalb für diesen italienischen Brotsnack entschieden.

mehr lesen 0 Kommentare

Hummus-Varianten (vegan)

 

In vielen anderen Ländern bereits ziemlich populär und in Supermärkten in zahlreichen Variationen zu finden: Hummus. Da sich im Genusskorb der Metro Kochherausforderung zwei Dosen Kichererbsen befanden, haben wir die Gunst der Stunde genutzt und Hummus-Varianten selbst gemacht. Diese Vorschläge lassen sich mit unzähligen weiteren Zutaten jederzeit ergänzen.

mehr lesen 2 Kommentare

Gefüllte Auberginen-Röllchen (vegan)

 

Seit einiger Zeit haben wir nun auch selbst einen Pinterest-Account - die Rezeptsammelstelle schlechthin. Hier gibt es jede Menge Inspiration und Ideen für die nächste Mahlzeit.

So sind wir auch auf diese gefüllten Auberginen-Röllchen gekommen, die sich perfekt zum Grillabend, Partybuffet und eben als Fingerfood eignen. Das Originalrezept ist vegetarisch, wir haben es natürlich vegan umgewandelt.

mehr lesen 0 Kommentare

Gurken-Zitronen-Eis am Stiel (vegan)

 

Der diesjährige Jahrgang des Zitronen-Thymian-Salbei-Sirups von Ninas Sirup, den wir über die Frischepost bezogen haben, ist mir persönlich zu salbeilastig, um ihn als Getränkesirup zu verwenden.

In einem Haushalt wie unserem finden sich jedoch viele kreative Verwendungsmöglichkeiten in anderen Gerichten. Hier beispielsweise, dem Wetter endlich angemessen, ein Gurkeneis am Stiel.

mehr lesen 0 Kommentare

Grüner Salat mit Zitronen-Thymian-Salbei Vinaigrette (vegan)

 

Von einem ersten Kennenlerntreffen mit der Frischepost hatten wir einen außergewöhnlichen Sirup übrig: Einen Zitronen-Thymian-Salbei-Sirup. Doch dieser ist aus diesem Jahrgang sehr salbeilastig. Obwohl ich sehr gerne Kräuter in Limonaden verwende, ist selbst mir dieser Sirup pur zuviel. Dafür eignet er sich hervorragend für Soßen - z.B. als erfrischendes Salatdressing.

mehr lesen 0 Kommentare

Chili-Fettuccine mit grüner Senf-Sahne-Soße (vegan)

 

Manchmal will man mal nicht einkaufen gehen oder hat auch einfach keine Zeit, rechtzeitig im Supermarkt zu sein. Ab und zu lassen auch wir uns deshalb Lebensmittel liefern und lernen so gleich neue Marken kennen.

In und für Hamburg empfiehlt sich seit diesem Jahr die Frischepost - ein Lieferdienst, der die Bauern/Höfe/Manufakturen aus 100km Hansestadt-Umkreis unterstützt, die es zeitlich und finanziell nicht schaffen, auf Märkten präsent zu sein.

 

Unsere erste Bestellung beinhaltete u.a. frische Chili-Fettuccine. Dazu einfach eine schnelle Soße, ohne viele und komplizierte Zutaten -  eine tolle Ergänzung für diese überaus leckeren und vor allem angenehm scharfen Nudeln und fertig ist ein tolles Abendessen, natürlich vegan.

mehr lesen 0 Kommentare

Mango-Himbeer-Erdbeer-Joghurt-Torte (vegan, roh)

 

Schon vor einiger Zeit ist die Startnext-Kampagne zu Reisgurt gestartet - einem veganen Joghurt auf Reisbasis, frei von Soja und anderen Allergen-Zutaten. Zudem wird er bei der Herstellung nicht gekocht, so dass er auch offiziell zu den Rohkostlebensmitteln zählen darf und damit die perfekte Basis für unsere bunte Fruchttorte ist. Bei dem Rezept haben wir uns an einem von FragrantVanillaCake orientiert, allerdings die Torte nach unserem eigenen Geschmack abgewandelt.

mehr lesen 4 Kommentare

Veganes Partybuffet 

mehr lesen 0 Kommentare

Earl Grey-Käsekuchen (vegan, roh, glutenfrei)

 

Gerade erst kurz vor der Geburtstagsparty entdeckt, eine leckere Rohkosttorte mit Earl Grey-Tee. Für uns als Teeliebhaber genau das richtige und deshalb wurde kurzfristig zum ersten Mal eine Rohkosttorte zum offiziellen Geburtstagskuchen ernannt, der sich auf dem Buffet großer Beliebtheit erfreute.

Das Originalrezept ist hier nachzulesen, wir haben es ein wenig nach unserem eigenen Geschmack angepasst.

mehr lesen 1 Kommentare

Marzipan-Crème mit Amarenakirschen (vegan)

 

Eher spontan ist dieses Dessert für das vegane Partybuffet entstanden - ohne direkte Rezeptvorlage und mit der Idee, noch vorhandene Vorräte zu verarbeiten. Außerdem hatten wir eingelegte Cashewkerne übrig und die Basis-Käsecrème der Earl-Grey-Torte schmeckte so gut, dass sie als Grundlage dienen musste...

mehr lesen 0 Kommentare

Obst-Blumenstrauß (vegan, roh)

 

Natürlich kann man nicht nur mit Gemüse ganz tolle Sachen schnitzen, basteln, dekorieren, wie beispielsweise bei unserem Truthahn-Salat, sondern auch Obst eignet sich hervorragend zu ausgefallenen Servierideen. Für unser veganes Partybuffet durfte deshalb ein Fruchtblumenstrauß nicht fehlen.

mehr lesen 0 Kommentare

Kürbis-Arancini (vegan)

 

Für unser veganes Partybuffet fanden wir die Idee von Reisbällchen super. Dass diese Arancini heißen, eigentlich sizilianisch sind und damit zu der italienischen Küche gehören, haben wir erst bei der Recherche zu den Rezepten gelernt. Orientiert haben wir uns an der Vorlage dieses Rezepts, die Bällchen dann aber nach unserem Geschmack und Vorräten zubereitet.

mehr lesen 1 Kommentare

Quinoa-Frikadellen (vegan)

 

Bisher haben wir nur gepufften Quinoa ausprobiert für leckere Erdnusshappen, weshalb ich unbedingt auch die herzhafte, ungepuffte Variante ausprobieren wollte. Für unser drittes Geburtstagsbuffet haben wir uns an dem Rezept von Halfbakedharvest orientiert, jedoch die Zutaten nach unserem Geschmack variiert und angepasst.

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffelfrikadellen (vegan)

 

Eher zufällig sind wir über die Idee gestolpert, aus Kartoffeln Frikadellen herzustellen. Nachdem die Waffelvariante ja bereits so wunderbar funktioniert hat und sehr lecker ist, nun die Backofen-Variante.

Wir haben uns von diesem Essen & Trinken-Rezept inspirieren lassen, es jedoch etwas anders umgesetzt für unser veganes Partybuffet.

mehr lesen 1 Kommentare

Salat als Truthahn (vegan, roh)

 

Zugegeben, die Idee Obst und Gemüse in Tierform anzurichten, ist nicht neu. Wer einen Pinterest-Account hat und/oder hauptsächlich auf amerikanischen Foodblogs nach Rezepten sucht, weiß das. Das Ergebnis erfreut Groß und Klein und wir hatten viel Spaß, diesen Salattruthahn auf dem Partybuffet zu servieren. Das Originalrezept übrigens hier nachzulesen.

mehr lesen 0 Kommentare

Nanaicecream (vegan, roh)

 

Wir haben bereits einiges an Eis ohne Eismaschine und auf Basis von Bananen gemacht, wie z.B. das Snickers- oder Zimteis. Inzwischen hat diese Version einfach und schnell Eiscrème zaubern zu können einen Begriff bekommen: Nanaicecream oder noch einfacher: Nicecream. Wer zufällig von euch bei Instagram ist, findet nicht nur uns, sondern unter gleichnamigem Hashtag auch jede Menge Varianten davon. Wir stellen nach und nach unsere eigenen Lieblinge vor.

mehr lesen 2 Kommentare

Weiße Kaffeeschokolade (vegan)

 

In einigen Discountern und von großen Schokoladenherstellern gibt es weiße Kaffeschokolade, meist zweischichtig, weiß und dunkel. Da wir weiße Schokoladenpralinen machen wollten und erst spontan auf die Idee kamen, sie mit Kaffeegeschmack zu ergänzen, hier also die erste Version in rein weiß.

mehr lesen 0 Kommentare